What I Ate Wednesday #24 

Ein Moment heut morgen im Auto auf dem Weg zur Arbeit. Mein Gehirn so: uuuuups. Für gestern hatte ich mir den What I Ate Wednesday auf die To Do Liste gesetzt. Angesehen habe ich mir die Liste jedoch nicht noch einmal. Das kommt dabei raus. 😉 aber der Tag ist ja noch nicht vorbei. 

Das Wetter ist ja momentan wirklich sehr sehr gut! Ich finde es zwar ein bisschen sehr warm zwischendurch und normalerweise mag ich Temperaturen über 25 Grad nicht aber ich scheine mich dran gewöhnt zu haben und bin tatsächlich gerne draußen. Auch zum Essen, eigentlich immer! 

Die Woche begann am Mittwoch Abend mit Grillen und Freunden, etwas Alkohol, vielen verrückten Bildern und Silent Party (Kopfhörer und jeder kann zwischen 3 DJs hin und her switchen). Wichtigstes Grillgut: Gemüse! 

Unser schöner Tisch mit Erdbeertischdecke. Noch recht leer, da das meiste noch auf dem Grill liegt. 


Meistens mache ich mir eine Sauce aus Alpro Ungesüßt mit Kräutern und Gewürzen. Geht super schnell und schmeckt gut! 


Ein wenig Erfrischung aus Zitronen, Minze und Wasser! Bestes Sommergetränk! 


Der Donnerstag Morgen begann mit Waffeln und Soja Joghurt. Geht immer so schön schnell! Und Waffeln bekommen irgendwie eine bessere Konsistenz als Pancakes finde ich. 


Das Mittagessen war alles andere als hübsch aber sooooooooo so soooo lecker! Ich finde Kartoffelpüree so lecker! Ich liebe es! Dieses Mal mit SimplyV Schmelzgenuss und Hefeflocken. Darauf etwas Restsauce vom Grillen. 


Freitag habe ich ein mal etwas anderes ausprobiert. Nachdem ich die letzten Tage Riverdale geguckt habe (okay aber nicht soooo gut), hatte ich ein großes Bedürfnis nach Erdbeermilchshake. Natürlich wirds für mich leider keinen natürlichen geben, also habe ich Aroma mit Haferdrink gemischt. Darauf etwas Soja Cuisine, aufgeschlagen (was nicht so geklappt hat). Geschmeckt hat es exakt wie ein McDonalds Milchshake, nur nicht so cremig ;). Gibt besseres aber musste mal sein.


Am Abend aber BBQ Klappe die Zweite! Auch wieder sehr lecker! 


Hier hatte ich einmal Lust auf Bürger bzw. Pattys. Dieser ist von Garden Gourmet. Zwar ist Zucker drin enthalten, aber so viel Dextrose, dass es eigentlich ganz gut vertragen wurde. 


Der zweite Gang waren zwei kleine Avocado Sushi Herzen. Ich hatte im Internet gesehen, dass man Sushi super in großen Eiswürfel Dingern machen kann. Da ich keine hatte, sind die Herzmuffin-förmchen genommen worden. 


Ein süßer kleiner Rhabarberkuchen war auch noch drin! 


Das hier war nicht nur wunderhübsch sondern auch sehr sehr lecker! Dinkelspiralen mit Zucchinispaghetti, Tomaten und etwas Kresse! 

Damit haben wir die Woche dann auch geschafft. Ich werde mir gleich einen Cheeseburger machen und wenn er schön wird, gibts den dann nächste Woche hier zu bewundern;) 

Weiterlesen

Einfach mal Freiraum schaffen…

Und hiermit sind wir bei Teil 2 von Busy angekommen. In dem oben benannten Freiraum geht es jedoch nicht um den wortwörtlichen Freiraum sondern den gedanklichen Freiraum. 

Im Buch Busy wurde eine Studie beschrieben, bei der es darum ging, wie gut Menschen in bestimmten Umgebungen abschalten konnten, also nicht abgelenkt wurden. Diejenigen, die in der Stadt unterwegs waren konnten nicht besonders gut abschalten. Überall waren Dinge auf die man potentiell reagieren musste. Diejenigen, die durch einen Wald oder die Natur gegangen sind konnten, wie man sich schon denken kann, am besten abschalten. Genauso verhält es sich meiner Meinung nach mit Ordnung und Minimalismus. Ich bin weit davon entfernt Minimalist zu sein, aber wenn ich mir Zimmer ansehe, in denen sich nur das Nötigste und ein wenig Deko befindet, fühle ich mich am wohlsten und werde am wenigsten abgelenkt. Es ist einfach weniger externer Impuls auf den man reagieren könnte. 

Man kennt das ja auch von Studenten in der Klausurphase. Nie ist es sauberer, weil sie immer putzen und aufräumen um etwas anderes zu tun. Ich bkn der festen Überzeugung, dass es unterbewusst auch daran liegt, dass sie sich mehr Ordnung schaffen um besser lernen zu können. 

Immer mal wieder nehme ich mir eine Mülltonne und schmeiße einfach alles weg, was ich nicht brauche. Und oh Wunder, danach sind meine Schränke immer noch hast genau so voll. Aber es wird langsam weniger, ich mag mein Zimmer lieber und fühle mich dort eher in der Lage zu entspannen. 

Vornehmen 2: Ich werde ein Mal im Monat alles, was ich nicht mehr brauche entsorgen oder verschenken. 
Und jetzt wünsche ich einen wunderbaren Start in die neue Woche! 🙂 

Weiterlesen

What I Ate Wednesday #23 

Wenigstens meine Mittwoche gehen planmäßig an den Start 😀 und sie kommen so schnell, früher waren die Wochen noch so lang. Heutzutage vergehen die wie nichts! 

Meine erste tolle Mahlzeit, seitdem ich wieder zu Hause bin, war eine Artischocke mit etwas Kräuter- Joghurt. Ich esse Artischocken immer total gerne, aber es ist einfach so eine Sauerei! 😉 


Dank meiner lieben Mitbewohnerin habe ich die Tropfen von GymQueen entdeckt, die es bei uns im Edeka Center gibt. Ich kann wirklich nichts mehr ohne die Essen … es ist einfach so lecker und zuckerfrei, daher für mich essbar 🙂 


Am Samstag war ich mit Freundinnen in Nijmegen (NL) um zum einen den Auszug einer meiner Mitbewohnerinnen, als auch die Einweihungsparty einer Freundin zu feiern. Da wir gerne zusammen essen, haben wir Tacos gemacht. Ich finde Tacos sooooo lecker! Und man kann einfach wie bei Wraps alles rein füllen 🙂 


All the goodies. Hummus, selbstgemachte Salsa (Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Chili und etwas Traubenzucker) und ein Taco mit Avocado und Oliven. Ich war im siebten Himmel! 


Sonntag Mittag habe ich Eiweißbrot mit Avocado gemacht und da ich meinen Toastimaker von meinen Eltern mitgebracht habe, auch eins gefüllt mit dem neuen SimplyV Schmelzgenuss, den ich übrigens liebe! Noch viel besser als Wilmersburger oder Bedda! 


Nachdem ich mit meiner Mitbewohnerin eine Runde im Park Fotos machen war gab es spontan einen Besuch in der Pizzaria. Für mich Gemüsepizzs ohne Käse. Die haben dort zwar auch veganen Pizzakäse, inzwischen schmeckt mir Pizza aber ohne Käse tatsächlich besser! 

Und das wars auch mit schönem Essen. Den Rest dieser Woche war das Essen leider nicht so hübsch, weswegen es keine Fotos gibt. Daher wünsche ich einen sehr tollen Tag und einen schönen freien Tag morgen! 🙂 

Weiterlesen
1 2 3 50