1 Tag, 17 Stunden, 17 Bilder

Hattet ihr alle einen tollen Start in die Woche? Meiner hatte Höhen und Tiefen und ganz viel Müdigkeit ;).

Heute gibt es einen etwas anderen Beitrag, zu dem mich Youtube inspiriert hat. Dort gibt es eine Art V-log, bei dem stündlich gefilmt wird, was die jeweilige Person tut. Da ich doch eher der Foto-Mensch bin und alles und jeden gerne in Bildern festhalte, fand ich die Idee aber ganz gut jede Stunde ein Foto zu machen. Was mir auch fas (bis auf 1 Stunde) geglückt ist ;). Ich selbst gucke total gerne Videotagebücher auf Youtube oder anderen Blogs an und ob’s euch gefällt oder nicht, hier ein kleiner Einblick in meinen Samstag mit unserer Cheer-Nacht ;P:

thumb_IMG_2107_1024

8:30

Nachdem ich aufgestanden bin, gab es Frühstück, nicht wie sonst mit Haferflocken, sondern Pfannkuchen. Meine Haferflocken waren nämlich leider komplett leer. 😉 War aber auch so ziemlich lecker mit Zimt, Traubenzucker und Reissirup.

thumb_IMG_2106_1024

9:30

Ein kleiner Besuch bei Aldi um die Sachen fürs gemeinsame Frühstück am nächsten Tag zu besorgen.

thumb_IMG_2105_1024

10:30

Da eins der Kinder in der Nacht, die wir alle zusammen in der Halle verbringen Geburtstag hat, heißt es natürlich Kuchen backen. 😉 Genauer gesagt, Zitronen-Geburtstagskuchen. Leider nicht Fruktosefrei, aber hey, ist auch mal nicht so schlimm, wenn man die Kalorien nicht essen kann 😉 Die Mitbewohnerin musste daher leider her halten zum Probieren, hat es aber für gut befunden!

thumb_IMG_2104_1024

11:30

Damit auch ich am nächsten Tag etwas habe, was ich aufs Brötchen schmieren kann, habe ich beschlossen Hummus zu machen. Hier ganz simpel mit etwas Öl, Salz und Currypulver.

thumb_IMG_2103_1024

12:30

Der (leider Dank Lebensmittelfarbe nicht ganz vegane) Kuchen ist inzwischen abgekühlt und kann mit Zuckerguss übergossen werden.

thumb_IMG_2102_1024

13:30

Eine Dusche und eine kleine Pause, da is vor Sonntag keine mehr gibt.

thumb_IMG_2101_1024

14:30

Eine kleine Stärkung, da es später ins Training geht: Eiweißbrot mit Tomatenmark und Gurkenscheiben :). Schmeckt besser als gedacht!

thumb_IMG_2100_1024

15:30

Da während anderer Aktivitäten die Wäsche gelaufen ist, musste die bevor ich abhaue noch schnell aufgegangen werden.

thumb_IMG_2079_1024

16:30

Training hat mit etwas Verspätung angefangen, erstmal Aufwärmen wie jedes Mal mit zwei Liedern Zumba 🙂

thumb_IMG_2111_1024

17:30

Zum Ende des Trainings haben wir noch ein paar simple Stunts gemacht um unsere in den Ferien eventuell etwas zu entspannten Muskeln wieder daran zu gewöhnen 😉

thumb_IMG_2013_1024

18:30

Die Betten werden aufgebaut. Nicht sehr bequem, aber für eine Nacht geht das schonmal 😉

thumb_IMG_2112_1024

19:30

Oder auch ein klein wenig später, ich habe irgendwann aufgehört auf die Uhr zu gucken, die Zeiten sind daher derzeit eher grob geschätzt;) Die Pizzabestellung ist da und wir können endlich essen. Natürlich hat bei der riesigen Bestellung etwas gefehlt und wir mussten nochmal nachbestellen. Es kam aber alles ganz flott. Und ich bin ja immer noch so glücklich, dass die veganen Pizzakäse anbieten 😀

thumb_IMG_2113_1024

20:30

Wir versuchen verzweifelt den Beamer ans laufen zu kriegen, mehr als blaues Bild gibt es aber nicht.

thumb_IMG_2012_1024

21:30

Ein netter Herr hat sich bereit erklärt vorbei zu kommen und uns zu helfen. Durfte zum Dank auch mit uns den Cheerleader Film gucken 😛

thumb_IMG_2010_1024

22:30

Da die Aufmerksamkeitsspanne und Ruhe von Teenagern scheinbar nicht zum still sitzen und Film gucken reicht (von der letzten halben Stunde des Films habe ich nichts mehr verstanden), haben wir sie mit ein paar Spielchen beschäftigt.

thumb_IMG_2009_1024

23:30

Während das fast-Geburtstagskind draußen von ihren Freundinnen abgelenkt wird, haben wir zusammen alle Luftballons mit Knicklichtern gefüllt und Kerzen aufgestellt und sie um 24 Uhr mit Kuchen, Ständchen und einer Überraschungsbox überrascht.

Den Rest der Nacht haben wir damit verbracht alle in ihren Betten zu halten und dazu zu bringen diejenigen, die wollten (uns eingeschlossen) schlafen zu lassen. Ich glaube gegen halb 4 war es dann endlich wirklich ruhig.

Ein langer aber schöner Tag. 🙂 Ab Samstag geht dann das Training für die Meisterschaften los, dann ist Schluss mit lustig 😉

Und nach diesem ungewohnten Post, geht es Mittwoch wieder ganz normal mit leckerem Essen los 😀 Bis dahin ein paar schöne sonnige Tag! Verbrennt euch nicht!

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Solche Posts lese ich echt gern – noch lieber als ich Videos schaue!

    Und ich finde, Pancakes sind fast noch besser als Haferflocken, aber leider habe ich für sowas selten Zeit, da ich um 6 an der Arbeit sein muss und dann dort um halb 9 eine 15-minütige Pause fürs Frühstück habe.
    Einkaufen tue ich auch immer mit dem Fahrrad und Hummus steht schon ewig auf der „Probieren“-Liste. Danke für die Erinnerung 😉

    Dein Training samt anschließender Übernachtung sieht echt spaßig aus – Zumba würde ich so gern als Sport betreiben, habe aber noch nichts in meiner Umgebung gefunden 🙁

    Liebe Grüße

  2. Oooh Hummus habe ich erst vor kurzem für mich entdeckt. Ich mochte das nicht, als Freundinnen das gemacht haben, aber dann habe ich mal welches im Supermarkt geholt und fand es sooo unglaublich lecker. Man muss es halt gut würzen 😉 Es lohnt sich1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.