Dear Valentines Day don’t listen to the haters …

Alle Jahre wieder kommt dieser eine Tag, der von den meisten Singles und auch einigen Paaren durchaus nicht gerne gesehen ist. Ich habe ihn heute schon als „single awareness day“ kennen gelernt, aber die meisten kennen ihn wohl als Valentinstag. Der Tag, an dem man sich gegenseitig seine Liebe zeigt.

Es gibt da die eine Partei: Singles – ja, wer möchte schon durch die ganzen liebenden Pärchen daran erinnert werden, dass einen „niemand“ liebt. Teilweise kann ich das nachvollziehen, allerdings gibt es doch nicht nur einen Partner, der einen liebt, sondern auch Freunde, Familie etc. Warum also nicht das feiern?

Dann gibt es da noch die Paare, die sagen, warum diesen einen Tag nehmen, der nur auf Kommerz ausgelegt ist? Mann kann sich doch auch an den anderen 364 Tagen im Jahr zeigen, dass man sich liebt? Klar kann man, kann man aber auch an diesem einen Tag. Ich jedenfalls finde es schön. Und man muss sich ja nicht unbedingt Dinge kaufen, schenken, man kann sich ja auch einfach durch das Verhalten, die Liebe zeigen.

Wie dem auch sei, man kann ja schon leicht am Blog Design erahnen, dass ich es gerne rosa kitschig mag (auch wenn das hier noch schön dezent gehalten ist). Herzen und so sind toll. Ich hatte ehrlich gesagt noch nie an Valentinstag einen Freund und dieses Jahr war tatsächlich das erste Jahr, an dem mich Valentinstag deprimiert hat, zumindest in den Tagen davor. Aber dann habe ich mir gedacht, sch*** drauf. Herzchen und rosa sind toll und das wird gefeiert!

thumb_IMG_5630_1024

Zum Frühstück gab es Milchreis mit Spekulatiusgewürz und darauf Kiwiherzen. Sieht sehr schön aus, aber ich Kiwi passt nicht zu Milchreis. Das habe ich gelernt. Da mein Kontostand aber nicht so in Feierlaune ist, musste ich auf vorhandenes zurückgreifen.

thumb_IMG_5637_1024

Anschließend bin ich spontan noch eine Runde ins Fitnessstudio gegangen. So habe ich mir das Training morgen schonmal gespart 😉 und schaffe es vielleicht sogar noch zum Zumba. Juhu <3 Da ich leider kein rosa-kitsch-tshirt habe, habe ich mir für dieses entschieden. Man erkennt es zwar nicht direkt, aber ich finde, die Message „one love, one heart“ passt doch eigentlich auch zum Tag.

thumb_IMG_5639_1024

Ich hatte zwar nach dem Training erst einmal einen Shake im rosa Shaker, aber ein Foto habe ich davon trotzdem nicht gemacht. Dafür aber mein Mittagessen. Kartoffelpüree in Herzchenform, dazu Sauerkraut mit geräuchertem Tofu. Hm. Das Kartoffelpüree war sooooooooo gut. Das Sauerkraut nicht so, aber man muss ja zwischendurch mal ein wenig abwechslungsreich essen. 😉

thumb_IMG_5638_1024

Zum Abendessen gab es ein süßes kleines Pizzaherzchen. Sieht nicht nach viel aus, ist aber dank Gewürzen sehr sehr lecker! 🙂

Den Abend lasse ich mich noch einer Folge „Orphan Black“ ausklingen, bevor ich mir Vanillepudding mache und mir einen kitschigen Liebesfilm genehmige. Orphan Black ist übrigens sehr empfehlenswert. Ich habe gestern angefangen und bin nun in der Mitte von Staffel 2 ;D.

Ich hoffe ihr hattet einen ganz wunderbaren Valentinstag, wart nicht grumpy oder deprimiert und habt morgen einen schönen Start in die Woche !

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Weiterlesen

Vegan Box Februar

Wie ich ja gestern schon berichtet habe, ist die neue Veganbox angekommen. Ursprünglich hatte ich gedacht, dass es was länger dauert, bis ich zum Inhalt etwas sagen kann, aber ich konnte wie immer nicht abwarten und habe fast alles zumindest schonmal probiert 😉

Daher jetzt ohne Umschweife zu den einzelnen Produkten, die in der Februar Box enthalten sind. Ich bekomme übrigens die Vegan Box Classic in klein. Es gibt auch noch eine größere Box, eine nur mit Lebensmitteln oder nur Kosmetik und ich glaube auch noch andere Sachen, wie z.B. glutenfrei. Müsst ihr mal auf der Website gucken, falls ihr Interesse habt!

thumb_IMG_5507_1024thumb_IMG_5523_1024

Eins der größten Päckchen zuerst. Darin befand ich Erdbeer-Papier. Ich weiß nicht so recht, was ich damit genau anfangen soll, aber lecker ist es auf jeden Fall. So auf Grund der Form etwas schwer zu essen, aber man tut es trotzdem, weil lecker 😉

thumb_IMG_5509_1024

Das Müsli habe ich ehrlich gesagt anprobiert weggegeben, da ich überhaupt kein Fan von Müsli bin. Ich brauche weiches Frühstück und nichtmal über Nacht wird Müsli richtig schön weich. Ich bleibe meinem Oatmeal treu und jemand anders, darf mit dem Müsli glücklich werden 😉

thumb_IMG_5512_1024

Das Kokswasser hatte ich gestern mit auf der Arbeit und dort getrunken. Ich liebe ja frisches Kokswasser, direkt aus der Kokosnuss, aber das hier ist ein guter Ersatz. 😉

thumb_IMG_5514_1024

Das nächste Gläschen ist ein absoluter Sucht-Faktor. Ich hatte ja nicht gedacht, dass ich das gerne mag, weil mehr Traube als Nuss drin ist, aber es schmeckt wirklich wirklich wirklich unglaublich lecker! Solltet ihr das irgendwann mal irgendwo im Geschäft sehen, probiert es ruhig aus!. Das einzige was mich ein wenig stört ist die nicht vorhandene Streichfähigkeit, da es ja doch sehr fest ist.

thumb_IMG_5517_1024thumb_IMG_5519_1024

Der Riegel war das erste, was ich aus der Box gegessen habe. Und er war jede einzelne kleine Kalorie wert 😉 Wirklich sehr sehr lecker. Zudem mag ich die Verpackung. Es sieht einfach alles sehr natürlich aus!

thumb_IMG_5520_1024

Den heißen Holunder habe ich noch nicht probiert, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er viel anders schmeckt als der, den ich noch von vor Jahren von Aldi habe. Dieses süßlich saure ist nicht so meinst. Aber ich werde es mit Sicherheit noch probieren.

thumb_IMG_5521_1024

Diese beiden habe ich ebenfalls noch nicht ausprobiert, aber mal dran gerochen. Da Heilerde drin ist, riecht es natürlich auch ein wenig nach Heilerde, allerdings nicht so stark, wie z.B. eine Heilerden-Maske. Drauf steht, dass die Produkte bei Neurodermitis geeignet sind, was ja für mich im Grunde gelegen kommt. Werden definitiv irgendwann mal getestet.

Und das war’s auch schon mit der Box. Jetzt heißt es warten bis März, bis die nächste Box kommt 😉 In der Zwischenzeit werde ich fleißig Süße Nuss konsumieren, denn die enthält Gott sei Dank keinen zugefügten Zucker! 😀

Einen schönen sonnigen Tag wünsche ich!

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Weiterlesen

What I Ate Wednesday #2

Ja ich weiß, der Titel ist unglaublich kreativ und einfach meeeeeega interessant. Mir ist tatsächlich einfach kein „Motto“ oder Thema für diesen WIAW eingefallen. Im Nachhinein hätte ich ihn auch „day off“ oder „post Karnevals food“ nennen können, aber das Beitragsbild ist bearbeitet und jetzt gibt es quasi kein Zurück mehr. Daher nun auch ohne Umwege zum Essen des gestrigen Tages:

thumb_IMG_5499_1024

Begonnen habe ich den Tag gegen 10 Uhr mit einem leckeren Pfannkuchen mit Äpfeln, Zimt, Mandelmus und Agavendicksaft. Dazu natürlich Kaffee, sehr notwendig nach dem Karneval feiern und ein Glas Orangensaft, der vom mixen über geblieben war. Alles in allem sehr lecker!

thumb_IMG_5519_1024

Gegen 13 Uhr kam die Vegan Box von Februar. Da unserer Klingel derzeit kaputt ist, musste ich den ganzen Mittag in der Küche warten um das Postauto zu erwischen. Gott sei Dank bekomme ich ja immer eine Email, die mir Pakete ankündigt 😉 Teil der Box war auch der Erdnussriegel von Riegelmanufaktur. Sehr lecker war der!

thumb_IMG_5525_1024

Anschließend bin ich einkaufen gegangen und unter anderem frischen Spinat gefunden und natürlich mitgenommen. Seit einigen Wochen habe ich immer mal wieder Lust auf Spinat gehabt und so habe ich mir zu Mittag eine große Schüssel Spinat mit Pilzen und Zucchini gemacht, dazu die vegane Kühne Balsamico Vinaigrette. Auch sehr toll. Auch wenn ich Rohkost einige Stunden später immer bereue 😉

thumb_IMG_5531_1024

Vor dem Training um 18 Uhr gab es noch ein paar Täubchen zur Stärkung. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich auch noch Banane mit Mandelmus hatte, da ich das derzeit eigentlich jeden Tag esse, aber ich habe kein Foto gefunden. Man weiß es also nicht 😉

thumb_IMG_5536_1024

Auf dem Rückweg vom Sport, gegen 20:30 Uhr, habe ich den Fehler gemacht noch bei Kaufland vorbei zu gehen, wo es einen Stand mit Asia-Gerichten gibt. Unter anderem meine geliebten gebratenen Nudeln (Gott sei Dank mal ohne Ei). Die Box war zwar klein, aber da passt doch schon eine Menge rein.

thumb_IMG_5537_1024

Anschließend dachte ich mir, hm da war jetzt nichts gesundes bei. Eigentlich brauchst du noch Ballaststoffe und Eiweiß. Die Ballaststoffe habe ich dann aber doch sausen lassen und so gab es ein wenig Mandel-Nuss-Tofu und noch eine Scheibe vom selbstgebackenem Brot (muss man ja dann auch dringend mal probieren) mit „Süße Nuss“ ebenfalls eine Leckerei aus der aktuellen Veganbox.  Die anderen Dinge werde ich die Tage natürlich auch noch vorstellen!

Anschließend ging es nur noch ab ins Bett. War ja auch schon relativ spät und heute musste ich wieder früh aufstehen und fleißig arbeiten gehen. Juhu 😉

Einen wunderbaren Abend wünsche ich und eine erfolgreiche Fastenzeit!

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Weiterlesen