What I Ate Wednesday #41

Hallo liebe Menschen, die ihr euch genau wie ich, an Bildern von Nahrung erfreut. 😉 Wie ihr vermutlich mitbekommen habt, ist es heute wieder Mittwoch. Ich habe wieder einmal mein Handy nach Fotos von meinem Essen durchsucht, die ich im Laufe der Woche gemacht habe. Man möge nun meinen, ich fotografiere extra für den What I Ate Wednesday. Tatsächlich ist es aber so, dass ich die Fotos einfach mache, weil ich Essen schön finde und mir denke, das könntest du bestimmt irgendwann mal posten. Wo auch immer. Vieles landet auf Instagram. Mittlerweile bin ich da aber so weit, dass ich ein Bild nicht mehr posten mag, wenn es meiner Meinung nach nicht in meinen Feed passt. Da entwickele ich derzeit leicht perfektionistische Tendenzen… auch wenn das von außen vielleicht nicht so den Anschein macht.

Aber ihr seid für die Bilder hier, daher darf ich nun stolz präsentieren:

Ein Brötchen mit Hummus. Recht farblos, jedoch eine pure Geschmacksexplosion.

 

 

Ein wenig farbenfroher als das Brötchen zuvor, jedoch geschmacklich ein Stück weniger befriedigend: Milchreis mit Cranberries. Versteht mich nicht falsch, ich liebe es. Meine Geschmacksnerven sind aber derzeit eher der herzhafte Typ und mit Hummus kann nunmal nichts, wirklich nichts, mithalten. Nichtmal Avocado.

Bei der Vorbereitung fürs fruktosearm und vegane Krimidinner (Dinnerparty mit Schauspielerischen Aspekten), habe ich per Zufall fruktosefreien Johannisbeelikör gefunden, als ich nach normalem suchte. Also mitgenommen. Die Gäste waren auch glücklich, weil dieser nicht ganz so süß war, wie normal.

Ein weiteres Highlight (in meinen Augen) der Dinnerparty und meiner letzten Woche war die Avocado Mac’n’Cheese Sauce (Sauce für 500g trockene Nudeln: pürieren – 2 Avocado, 2EL Zitronensaft, Knoblauchpulver, Paprikapulver, Handvoll Basilikum, Handvoll Petersilie, 100 ml Mandelmilch; Kochtopf: 2 EL Öl, 2 EL Mehl, 2-4 EL Hefeflocken, Knoblauchpulver, wenn alles vermengt ca. 100-150 ml Mandelmilch; wenn Sauce, Avocadopüree mit rein, rühren, salzen, yuuuuuuummmmy!!!!) Nicht so fettarm, aber welche Käsesauce ist schon fettarm? Im Verhältnis zur echten, ist diese durchaus viel viel gesünder (und leeeeeeecker!).

Außerdem gab es Gürkchen, Tomätchen, eingelegte Oliven. Hummus, Guacamole und Brot, sowie gebackene Aubergine. Alles in allem eine für mich sehr leckere Vorspeise. Ob es den anderen geschmeckt hat, weiß ich leider nicht. Man beachte, dass die Vorspeise natürlich eigentlich vor der Avocadosauce kommt. Ich habe sie nur zu erst fertig gemacht 😀

Weil schönes Foto hier noch einmal aus einer anderen Perspektive 😉

Dessert: Mousse au Chocolat bestehend aus Seidentofu, Frusano Zartbitter, Kakaopulver und Stevia, sowie Nougataroma. Darauf, damit es schöner aussieht, habe ich meine Quinoa Schoko Dinger geopfert. Schmecken sehr gut, finde ich.

Ich würd ja liebend gerne lügen und sagen, dass ich total gesund gegessen habe. Aber ich habe es mal wieder nicht lassen können und das Wochenende mit einer Pizza abgeschlossen. Diesmal wirklich nur eine Pizza, mit Tomaten, Artischocke und Ruccola. Unglaublich lecker war die. Im Vergleich zur letzten Woche eine lohnenswerte Investition!

Ich habe mir aber fest vorgenommen nun wieder etwas gesünder zu sein, da ich auch diese Woche wieder mit dem Sport angefangen habe. Ich merke ich muss noch etwas vorsichtig sein, aber es wird wieder und ich freue mich drauf!

Habt einen schönen herbstlichen Mittwoch!

Weiterlesen

October photo a day 16 – 22 & der Rest

Edit: Aus irgend einem Grund habe ich den Post scheinbar nicht richtig veröffentlicht, daher nun hier eine Kombination aus Tag 16-22 und den restlichen Tagen.

Ich habe mir wieder Gedanken über die Bilder für die Fotochallenge gemacht und bin bis auf 1 Foto recht zufrieden mit meiner Auswahl!

Fangen wir also an:

Day 16 Black and White

Meine beste Freundin hat mir 2010 einen Kalender mit schwarz/ weiß Fotos geschenkt, den ich immer noch jedes Jahr wieder aufhänge, weil ich ihn einfach toll finde!

Day 17 Favourite Beer

Ich hatte ja befürchtet kein Foto von meinem Lieblingsbier zeigen zu können, aber ich hatte noch ein schönes auf dem Laptop. An dem Tag habe ich einmal die alkoholfreie Version probiert, von der ich aber nicht wirklich ein Fan bin, muss ich sagen. Die normale Version schmeckt mir wesentlich besser.

Day 18 Confession

Seifenblasen finde ich ziemlich toll. Diese Seifenblasenpistole habe ich zu meinem 28. Geburtstag bekommen (meine Freunde kenn mich halt 😉 ).Zwar habe ich sie in einer „Erinnerungskiste“ verstaut, aber Spaß habe ich immer wieder!

Day 19 Vampire

Hachja. Ich wollte mich am Anfang sehr gegen Twilight wehren, weil Vampire für mich etwas mysteriöses und „böses“ haben und genau das fand ich toll. Twilight macht sie so soft und menschlich. Dann habe ich jedoch das Buch zum Geburtstag bekommen und an einem Tag, den ich statt in der Schule krank zu Hause verbracht habe aus Langeweile durchgelesen. Direkt im Anschluss den Film dazu geschaut und mich komplett verliebt 😀 Ich habe alle Bücher innerhalb kürzester Zeit durchgelesen (je 1-2 Tage). Und die Filme fand ich auch toll. Ich hatte Twilight Poster, Twilight Pullover und sogar ein Twilight Puzzle, welches ich niemals fertiggestellt habe. Eigentlich hätte dieses Bild auch durchaus zu Confessions gepasst 😀

Day 20 Lazy Day Attire 

Job, this is my favourite. Der Overall ist sooooo kuschelig. Lästig ist er nur, wenn man zur Toilette möchte.

Day 21 Crush 

Oh in meiner Jugend fand ich Robert Stadlober total toll. Ich habe sogar mal eine Maxi CD von seiner Band gekauft, von der wahrscheinlich kaum jemand wusste, dass sie existiert. 😀

Day 22 Homework

Man kann es nicht wirklich Hausaufgaben nennen, da ich nicht mehr zur Schule gehe, aber es kommt nah dran. Ich habe mir nun Karteikarten zum Lernen gekauft. Seltsamer Weise kosten 100 der großen 1,49€ und 100 der Kleinen (also die Hälfte des Papiers der großen 1,99€. Warum ist das so?

Die nächste Woche wird so aussehen:

23 Lucky Number

24 Magazine

25 In Your Town

26 On the Road

27 Jeans

28 Something Scary

29 Pumpkin

30 Halloween Throwback

31 Halloween

Der Rest

Und nun ist der Oktober auch schon wieder vorbei. Da von der letzten Woche nur 2 Tage übrig geblieben wären, habe ich diese einfach mal dazu gepackt.

23 Lucky Number

Mich ziehen Dinge an, die andere als Unglücks-Phänomene erkennen. Aufgewachsen bin ich mit einem schwarzen Kater, mein Geburtstag war für Freitag den 13. ausgerechnet. Ich hab’s dann zwar bis zum 23. ausgehalten (der Meinung meiner Oma nach lag es am vielen Beten, dass ich nicht am Freitag den 13. geboren werden würde). Aus irgend einem Grund, habe ich jedes Mal, wenn ein Freitag der 13. ist besonderes Glück. Vielleicht ist es aber auch einfach so, dass wir Unglück erwarten und dadurch so erstaunt sind, wenn es nicht schlecht läuft, dass das wiederum als besonders gut angesehen wird?

24 Magazine

Wenn ich Zeitschriften lese, dann welche, die irgendein Gesundheitsthema ansprechen, dass ich interessant finde. Sehr gerne lese ich auch Psychologie Heute, allerdings ist es quasi ein 6er im Lotto, wenn ich die mal irgendwo im Geschäft antreffe.

25 In your Town

… gibt es auch Wald. Das ist mir wichtig an einer Stadt. Ich könnte niemals in einer Großstadt leben, wo ich einen weiten Weg zur Natur hätte.

26 On the Road

Seit ein paar Monaten mein neuer Koffer. Da meine Mitbewohnerinnen, die mir zuvor Koffer geliehen hatten ausgezogen sind, musste ich mir mal einen eigenen anschaffen. Wenn ich also nun on the road gehe, habe ich meinen eigenen tollen fliederfarbenen Trolli.

27 Jeans

Ich trage grundsätzlich nur sehr stretchier Jeans. Da mein Körper einfach sehr unförmig ist und meine Beine 1-2 Größen Größer bräuchten als meine Hüfte, muss ich Kompromisse eingehen. Damit es an der Hüfte nicht komplett weit ist, muss es an den Beinen ein wenig Presswurst sein. Da ist es schonmal sehr schwer eine halbwegs passende Hose zu finden. Diese hier ist die neuste (von 3en), die ich mir in Leipzig gekauft habe.

28 Something Scary

Das Buch habe ich einmal in einem B-Ware Wühltisch bei Kaufland für 3,99€ erstanden. Ich bin allerdings nicht allzu weit gekommen, da es mir doch etwas zu gruselig war 😉

29 Pumpkin

Dieses Jahr nur in Form von Suppe. Ich hatte am Montag noch einen zum Schnitzen kaufen wollen, leider waren aber alle ausverkauft.

30 Halloween Throwback

Vor einigen Jahren bin ich im Oktober einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nachgegangen -> dem Besuch des Halloween Horror Festes im Movie Park. Da laufen dann auch solche nette Gesellen rum.

31 Halloween

Mein spontan-Makeup für Halloween. Den ganzen Tag konnte ich mich nicht entscheiden, was ich werden wollte, also habe ich beim Pizzabacken einfach mal nach Ideen gegoogelt. Ich finde für den ersten Versuch ist es ganz gut geworden. An der Wunde muss ich noch etwas üben, was den Farbverlauf und Übergang zur Haut angeht. Auch werde ich nächstes Mal Kunstblut statt Lippenstift besorgen 😀

 

Das war die Foto Challenge. Ich fand es ganz interessant, auch wenn einige Tage für mich irgendwie schwer als schönes Foto darzustellen waren.

Weiterlesen

What I Ate Wednesday #40

Iiiich war fleißig diese Woche, wie ich festgestellt habe. Ich habe so einiges fotografiert. Dank Urlaub hatte ich viel Zeit zu kochen und da ich essen war, habe ich noch ein wenig mehr fotografiert 🙂

 

Es ist endlich wieder Cranberry Zeit und ich dachte ja immer, dass man diese nur von weit weit weg erhalten könne, habe aber nun gelernt, dass es sie inzwischen auch in Deutschland und den Niederlanden gibt. Ich weiß zwar leider nicht, ob diese Packung hierher kommt, werde aber beim nächsten Einkauf drauf achten! Ich koche sie nun immer mit etwas Stevia und Traubenzucker. Gelieren tun sie quasi wie von selbst!

Neben Joghurt schmecken sie auch warm auf Pancakes ganz ausgezeichnet!

Nachdem ich endlich mal wieder Sojagranulat im Geschäft gefunden habe, konnte ich auch noch einmal Spaghetti Volognese machen. Sehr lecker mit Kernen und Samen oben drauf!

Pilzrisotto mit den selbst gesammelten Pilzen gab es auch noch einmal. Dazu marinierten Tempeh. Ab und an liebe ich ihn!

Dann mal wieder eine Sache, auf die ich weniger stolz war… Ich habe mal wieder bestellt. Ich mache das in letzter Zeit fast ein Mal die Woche und bin nicht stolz drauf. Aber die Sucht meine Lieben, die Sucht. Aber wir sind ja mit der 20 zu 80 Regel ja eigentlich ganz gut dabei!

Statt Brot gab es zur Abwechslung ein Chia Toast, welches im Angebot war. Fand ich ganz lecker. Dazu Avocados und Canberries.

Sushi wollte ich auch noch einmal machen, habe aber 1. vergessen, dass mein Wasabi noch bei einer Freundin ist, 2. festgestellt, dass fast alle Nori Blätter aufgeweicht waren, wodurch das Meiste per Schüssel konsumiert werden musste.

Im Kaufland habe ich gefüllte Nudeln entdeckt, probiert und für gut befunden.

 

Am Samstag waren wir in Düsseldorf bei Okinii essen und ich habe zum ersten Mal Edamame probiert. Die sind ja wirklich super lecker! Und Algensalat liebe ich ja sowieso. Meine Freundin hat die Fischkarte durch, ich die Veggiekarte. Es ist ja schon ein sehr teures, aber lohnenswertes Erlebnis!

Am nächsten Morgen gab es Brötchen. Ich war seit Jahren zum ersten Mal wieder morgens beim Bäcker. Ist ab und an auch mal schön. Nur die Verkäuferin war leider nicht so gut drauf…

Abends haben wir ganz spontan gegrillt, weil das Wetter einfach so super war! Allerdings ist alles angebrannt und die Kartoffeln haben wir nicht ganz gar bekommen 😉 Ein leckerer Erfolg war es also nicht, aber trotzdem sehr nett!

Nachdem ich Montag für die komplette Woche vorgekocht habe, gab es am Abend eine Butternut Suppe. Sehr lecker und ich fand sie sah sehr hübsch aus.

Statt Toast nun wieder Brot. Mit Avocado und veganer Teewurst. Ich mag die ja total gerne und brauche ein wenig Abwechslung auf der Arbeit! 😀

Ich habe jetzt Hunger und gehe was essen! Habt einen guten Tag! 😉

Weiterlesen