Ist Intuitive Ernährung gut zum Abnehmen?

Intuitives Essen oder Essen nach Gefühl wird in letzter Zeit immer populärer und Viele berichten davon, wie sie nach vielen Diäten und Jojoeffekten es erst durch intuitives Essen endlich geschafft haben, dauerhaft abzunehmen. Ist intuitives Essen aber tatsächlich eine gute Methode zum Abnehmen?

Vorab einmal : intuitives Essen ist insgesamt absolut erstrebenswert. Als Kinder werden wir mit einem guten Hungergefühl geboren und können intuitiv erkennen, wann wir Essen benötigen und auch welches Essen wir benötigen. Mit diesem Hungergefühl sollten wir in der Regel ein gesundes Körpergewicht erhalten und alle Nährstoffe aufnehmen können. Leider wird dies den meisten von uns im Laufe des Lebens abgewöhnt. Der Grund hierfür sind unter anderem feste Essenszeiten, der Druck den Teller leer zu machen oder generell Vorschriften, was die Nahrungsaufnahme betrifft, ebenso wie der Einsatz von Essen als Belohnung oder das Verbot/ Schlechtmachen bestimmter Lebensmittel.

Wie ist es nun mit dem intuitiven Abnehmen?

Um durch intuitive Ernährung abnehmen zu können muss zunächst einmal eine Voraussetzung gegeben sein: der Körper muss intuitiv ein niedrigeres Gewicht anstreben. Bei Personen, die zum Beispiel durch Stress oder irgendwelche Umstände zugenommen haben, die meiste Zeit ihres Lebens jedoch eher dünn waren oder zumindest ein gesundes Körpergewicht hatten, kann das durchaus funktionieren. Der Intuition kann so wieder zurück zum „Normalgewicht“ verhelfen. Was aber, wenn du als Kind schon eher übergewichtig warst und das erhöhte Gewicht für deinen Körper „normal“ ist? Der Körper möchte sein Fett furchtbar gern behalten und wird vermutlich auch ganz intuitiv Signale geben, die dazu führen dein Fett zu behalten. Auch für Normalgewichtige, die immer normalgewichtig ware, jedoch eine schlankere Figur wünschen, kann es schwierig werden, da der Körper intuitiv einfach kein Bedürfnis hat, Fett abzugeben.

Wenn man sich die meisten Derer anschaut, die durch intuitive Ernährung abgenommen haben, sind es meist Solche, die früher (sehr) schlank waren und aus irgendwelchen Gründen zugenommen haben. Diese haben dann intuitiv wieder zu ihrem Normalgewicht gefunden.

Ist intuitives Essen nun nutzlos?

Nein, absolut nicht. Es ist nur nötig, den Körper und den Kopf erst einmal in einen Zustand zu bringen, in dem das erstrebte Gewicht „normal“ ist. Ein wichtiger Teil von intuitivem Essen ist meiner Meinung nach jedoch auch, sein (gesundes) Gewicht zu akzeptieren und anzunehmen und den eigenen Körper so zu lieben, wie er ist.

Sich intuitiv ernähren zu können ist meiner Ansicht nach ein sehr erstrebenswerter Zustand. Meiner Meinung nach aber nicht unbedingt (für alle) die geeignetste Methode um abzunehmen.

Wie siehst du das?

Weiterlesen