What I Ate Wednesday – Und was ist mit Obst?

Happy Wednesday, liebe Bloglesermenschen. Nachdem ich die letzte Woche mit dem Essen nicht ganz so viel Spaß hatte, ist mein Appetit diese Woche doch wieder recht ausgeprägt und somit gab es auch wieder leckere Sachen.

Meine Ernährung wird sich die nächste Zeit aber wohl wieder ein wenig umstellen. Nachdem ich Jahrelang leichte und die letzte Zeit recht starke Probleme mit meinem Bauch hatte, hat man mich endlich mal zum Gastroenterologen (dem Bauchdoktor 😉 ) überwiesen. Da meine Problem wohl eher nicht mit Laktose zusammen hängt, wurde erstmal nur auf Fructose getestet. Letzten Donnerstag durfte ich 3 Stunden lang alle 30 Minuten ins Gerät pusten und am Ende händigte mir die nette Arzthelferin ein Informationsblättchen aus und sagte, dass der Doktor die Ergebnisse zwar erst nächste Woche (morgen) mit mir bespricht, es aber wohl eine Fruktose Intoleranz sei.

Als Veganer kein Obst zu vertragen ist schon Quasi der Jackpot. Erklärt aber auch, warum ich mich gerade die letzte Zeit, in der ich so unglaublich gerne mit Zucker gebacken habe und alles mit Zuckerguss noch verschönert habe, die meisten Probleme hatte… Wie genau es jetzt weiter geht, wird sich dann hoffentlich morgen klären. Dann kommen auch noch andere Ergebnisse, wie z.B. Blutuntersuchung und Darmflora. Bin gespannt.

Zurück aber zu tolleren Sachen. Ich habe mich informiert und rausgefunden, dass Rhabarber sehr wenig Fructose enthält.  Habe also sofort Rhabarberkompott gemacht 😀

thumb_IMG_0122_1024

Das gab es dann gestern zum Frühstück auf meine Haferflocken. Ziemlich lecker. Gesüßt mit Traubenzucker 🙂

thumb_IMG_0124_1024

Anschließend mein Standard Eiweißbrot, wie sollte es auch anders sein. 😉

thumb_IMG_0123_1024

Mittags ganz langweilig, aber total lecker, Basmatireis pur. Ich glaube ich war einfach zu faul um noch Gemüse zu machen und der Reis ist ja auch so unglaublich lecker.

thumb_IMG_0125_1024

Es folgt ein kleiner Einblick in die chaotischen Abgründe meines Zimmers. :P. Ja, es ist mal wieder Zeit auf zu räumen. Im Grunde geht es auf dem Foto aber um den Eiweißshake. Es gab wieder The Vegan (raspberry) von Rockanutrition.

thumb_IMG_0127_1024

Und etwas sehr tolles, was ich im Bioladen entdeckt habe: Kartoffel-Lauch Gemüse Cracker. Es gab auch noch andere Sorten, aber Kartoffel-Lauch fand ich am ansprechendsten. Ich wollte mal wissen, wie sich die Nährwerte unterscheiden. Mal abgesehen davon, dass es weniger Kalorien sind, ist sowohl der Ballaststoffgehalt als auch der Eiweißgehalt deutlich höher in den Cracker und der Fettgehalt niedriger. Und die sind sooooooo lecker. Wirklich. Wenn die günstiger wären, würde ich die mit Sicherheit öfter holen!

thumb_IMG_0126_1024

Nachdem ich vom Training wieder gekommen bin, hatte ich etwas Spinat mit 1/2 Packung veggie Grillzeug von ich glaube Taifun, bin mir aber nicht sicher und vegane Spätzle, die ich ebenfalls im Bioladen gefunden habe. Spätzle habe ich soooooo vermisst und ich war so glücklich, dass ich die gefunden habe. Schmecken auch total toll. Ich denke ich muss demnächst einmal vegane Käsespätzle mit Pizzaschmelz machen <3.

Habt noch einen tollen Abend, liebe Menschen, ich werde gleich noch zum Zumba gehen (hoffentlich mit dem Fahrrad, wenn ich meine Freundin überredet bekomme :D) und dann gibt es noch einmal das gleiche Abendessen wie gestern 🙂

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Weiterlesen

What I Ate Wednesday – Healthy is happy

Hallo ihr Hasen. 🙂 Ich habe heute nochmal fleißig fotografiert. Unter anderem motiviert dadurch, dass ich auf der Arbeit unseren Köchen und einem Food Fotografen heute bei der Arbeit zusehen durfte, wie sie die Bilder zu den Gerichten für unsere vegane Broschüre erstellt habend. Was man aus so Gerichten alles machen kann. Ich wäre am liebsten allein schon in den Raum mit den ganzen Präparaten eingezogen. Ein ganzes Regal voll verschiedener Gläser, Schüsseln, Flaschen und Accessoires für Fotos, sowie verschiedene Holzplatten als Untergrund. Ich hatte immer gedacht es gäbe vielleicht so Folien, aber in den Baumarkt zu fahren und einfache Holzplatten zu holen, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Wieder was gelernt. Wird eine sehr schöne Broschüre!

Jetzt aber mal zu meinem Essen. Die Fotos können leider mit denen des Fotografen überhaupt nicht mithalten …

thumb_IMG_9238_1024

Zum Frühstück gab es Haferflocken, ohne großen Schnickschnack. Also wirklich nur Haferflocken, ein paar Chiosamen, Zimt und Haferdrink. Dazu ein klein wenig Agavendicksaft, da mir sonst die Süße der Früchte fehlt.

thumb_IMG_9240_1024

Zwischendurch zum zweiten Frühstück ein noch weniger hübsches Eiweißbrot mit Curry Aufstrich. War aber lecker!

thumb_IMG_9239_1024

Zu Mittag gab es Maisnudeln (ich find die irgendwie total lecker, und da ich gerade mal Low Foodmap ausprobiere, bieten die sich ganz gut an). Dazu Tomatenmark, Olivenöl, Mais, Gurke und Tomaten. Sehr sehr lecker und irgendwie auch sehr sättigend.

thumb_IMG_9225_1024

Heute Nachmittag gab es einen leckeren Blaubeere-Banananen Smoothie. Und ja, ich musste direkt einmal ein bisschen mit Accessoires rumprobieren :P.

thumb_IMG_9247_1024

Das Dinner nach dem Zumba : Zooales mit Sojaschnetzel, Tomatenmark und Mais. Es macht einen Wahnsinns Unterschied, wenn man unter die Schnetzel noch gemahlene Senfkörner packt. Hatte ich mal auf YouTube gesehen und heute zum ersten Mal ausprobiert. Ist echt lecker! 🙂 Ein paar Vegetaria Klößchen hatte ich noch zwischendurch zum Snacken,

Jetzt geht es nur noch ins Bettchen. Ein bisschen YouTube schauen und dann schlafen. Die letzten Tage habe ich echt nicht gut geschlafen und muss das heute Mal ein wenig nachholen. Euch wünsche ich auch eine tolle gute und erholsame Nacht! In ein paar Tagen ist schon wieder Wochenende 😉

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Weiterlesen

What I Ate Wednesday – Das Leben ist ein Ponyhof

  • Vorab eine kleine Info: Ja, ich bin immer noch vegan, aber meine Eltern haben Hühner und ungeachtet was ich von der Sache halte, solange sie im Urlaub sind, sammel ich die Eier auf, die Hühner haben keinen Bruttrieb und würden darum nicht gebrütet, sollte eine Henne mal brüten, lassen wir sie brüten.

Jetzt zum WIAW, ich bin mal wieder einen Tag spät, ich könnte jetzt mit der Ausrede kommen, dass ich im Urlaub einfach die Tage durcheinander werfe, aber tatsächlich war ich gestern dank Zäune-ignorierender-Schafe von Aufstehen bis 22 Uhr komplett beschäftigt und hatte gerade mal 15 Minuten zwischendurch um kurz ein paar Haferflocken zu essen.

Der Dienstag hingegen war entspannter. Keine Termine, bis auf das Auto zum TÜV bringen, und das Wetter war auch in Ordnung. Jedenfalls hat es nur wenig geregnet ;).

thumb_IMG_8647_1024

Mein Morgen hier fängt damit an, die Pferdchen zu füttern. Obwohl keins davon Sportpferd ist und sich viel bewegt, haben die Eltern Angst, die armen Tiere könnten verhungern.

thumb_IMG_8650_1024

Die Hunde sind natürlich auch mit von der Partie.

thumb_IMG_8651_1024

Die Hühner sind nun auch draußen.

thumb_IMG_8658_1024

Wenn alle versorgt sind, kann ich auch Frühstücken. Es gab Maiswaffeln. Zwei mit Avocado und Tomate und zwei mit Erdnusscreme und Marmelade. Lustig, nachdem ich gerade noch geschrieben hatte, dass ich immer nur Haferflocken zum Frühstück haben will, hatte ich keine Lust auf Haferflocken 😀

thumb_IMG_8669_1024 thumb_IMG_8666_1024

Anschließend wie geplant mit den Hundis ein Hündchen gegangen. Ich kann euch sagen, der Hund war anschließend nicht mehr weiß …

thumb_IMG_8676_1024

Als Snack zwischendurch ein paar leckere Oliven. Eingelegt in irgendwas tomatiges. Was genau es war, weiß ich leider nicht mehr, aber die gibt’s bei Aldi Süd und sind seeeeehr lecker!

thumb_IMG_8679_1024

Zu Mittag: Mini Tortillas Natur (ebenfalls Aldi Süd), mit viel zu scharfer Salsa Sauce und grünem Spargel.

thumb_IMG_8680_1024

Als Snack zwischendurch ca. 5 Mal diese Portion :D. Mich hat mal interessiert, wie viel ich davon überhaupt so Esse, da ich einfach immer die Hand in die Tüte stecke…

thumb_IMG_8681_1024

Zwischendurch ein Kaffee. Im Grunde 75% Sojamilch, 25% Kaffe 😀

thumb_IMG_8683_1024

Und ein veganer selbstgerechter Schokoriegel. Rezept gibts hier. Ich habe statt Honig einfach Agavendicksaft genommen und etwas mehr Haferflocken, da es dadurch doch etwas flüssiger wurde.

Anschließend hab ich den Stall sauber gemacht. Und mir zwischendurch gedacht: derjenige, der den Spruch „das Leben ist kein Ponyhof“ erfunden hat mit der Aussage, dass das Leben nicht so Friede Freude Eierkuchen und entspannt ist, wie auf dem Ponyhof, der hat eindeutig nie auf nem ‚Ponyhof‘ gearbeitet. Hier ist ganz schön viel Arbeit und insbesondere ganz schön viel Scheiße! Kann man nicht anders sagen 😉

thumb_IMG_8685_1024

Danach erstmal noch einen „Kaffee“ und einen Riegel.

thumb_IMG_8705_1024 thumb_IMG_8704_1024

Zum Abendessen hatte ich eine leckere Laugenbrezel und Spargel & Sojawürstchen mit Humus von Noa. Danach bin ich mit meiner Mutter zur Werkstatt gefahren um mein Auto weg zu bringen. War scheinbar nicht viel, denn Freitag darf ich’s wieder abholen 😀 Ich hoffe es wird nicht zu teuer, ich würd doch so gerne noch ein paar Tage in Urlaub fahren.

thumb_IMG_8706_1024

Anschließend ab in den Stall, Eier einsammeln, Hühner Füttern, Wasser nachfüllen, Planschbecken für die Enten nachfüllen.

thumb_IMG_8707_1024

Anschließend Heut für die Pferdis verteilen, Pferdchen rein holen, Pferdchen Mineralis geben, checken ob die Schafe noch da sind und dann mit dem Hund aufs Sofa.

Momentan lese ich das Buch „Vorurteile – Wie unser Verhalten unbewusst gesteuert wird und was wir dagegen tun können“ – Mahzarin R. Banaji und Anthony G. Greenwald.

Es geht darum, wie unser Unterbewusstsein Präferenzen hat, z.B. hellhäutigen Personen gegenüber dunkelhäutigen Personen. Wen das interessiert, kann ja gerne mal auf https://implicit.harvard.edu/implicit/ gehen. Hier sind einige Tests dazu. Wirklich interessant!

Bevor es ganz dunkel wird, sind die meisten Hühner im Stall (oder auf dem Baum), dann gehe ich den Stall zu machen (damit der Fuchs sich nachts nicht rein schleicht). Anschließend habe ich noch ein wenig gelesen und bin ins Bett gegangen.

Jetzt werde ich mich mal wieder nach draußen bewegen, denn heute ist mal der einzige Tag im Urlaub, an dem die Sonne scheint 🙂 Einen schönen Feiertag wünsche ich euch!

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Weiterlesen