Coach oder kein Coach?

Nachdem wir vorige Woche bereits ĂŒber Gruppen- oder Einzelsport gesprochen haben, geht es heute darum, ob es Sinn macht sich einen Coach zu nehmen. Meine Meinung zu dem Thema ist recht leicht am Titelbild ab zu lesen 😉

Es geht hierbei im Coaches aller Art, sei es der Trainer im Fitnessstudio, der Reitlehrer, der Fußballtrainer etc.

Vorteile: 

  • Ein Experte weiß, in der Regel mehr, als man selbst
  • Man wird objektiv bewertet/ angeleitet
  • Ein Außenstehender sieht Dinge, die man nicht sieht
  • Man wird motiviert
  • Man fĂŒhlt sich verpflichtet, dadurch, dass man sich sonst rechtfertigen mĂŒsste

Nachteile: 

  • HĂ€ufig mit höheren Kosten verbunden
  • Man ist an Termine gebunden
  • Man muss schonmal Dinge tun, auf die man keine Lust hat

Ich persönlich bin jemand, der meint, sich selbst sehr gut zu kennen und sehr genau zu wissen, was ich brauche. Das ich hier gelegentlich falsch liege, merke ich in letzter Zeit immer öfter. Höre ich nĂ€mlich doch einmal auf Coaches/ Trainer, klappt es auf einmal. Da ich selbst Trainer bin, weiß ich auch, dass es bei den von mir zu trainierenden komischer Weise auf einmal klappt, wenn sie dann doch mal auf mich hören. Wichtig ist natĂŒrlich, dass man einen Coach findet, mit dem man sich wohl fĂŒhlt, von dem man das GefĂŒhl hat, dass er oder sie einen versteht und ganz wichtig, auch Ahnung hat.

Mir fĂ€llt es immer noch sehr schwer auf andere zu hören. Ich denke immer ich weiß es besser. Seit Anfang November habe ich aber wieder einen Coach. Weniger, was Fitness und ErnĂ€hrung direkt angeht, sondern mehr, was Social Media angeht und ich werde wirklich stark aus meiner Komfortzone gezogen. Aber von solchen Dingen lernen wir. Gerade beim Sport finde ich, macht es einen Riesen Unterschied, ob man einen Trainer/ Coach hat, oder nicht. Trainer sorgen einfach dafĂŒr, dass man weder zu freundlich, noch zu streng mit sich ist, können Fragen beantworten und in schlechten Zeiten motivieren.

Ich bin definitiv pro Trainer/ Coach und ihr? 

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Also ich hĂ€tte schon gern einen Coach, weil man damit sicher leichter Fortschritte macht. Aber leisten kann ich mir sowas halt nicht und deswegen bleibt es dann bei ein bisschen Joggen und Übungen fĂŒr den RĂŒcken. Aber immerhin beim Reiten habe ich jetzt guten Unterricht in der Gruppe 🙂

    Liebe GrĂŒĂŸe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.