Dear Valentines Day don’t listen to the haters …

Alle Jahre wieder kommt dieser eine Tag, der von den meisten Singles und auch einigen Paaren durchaus nicht gerne gesehen ist. Ich habe ihn heute schon als „single awareness day“ kennen gelernt, aber die meisten kennen ihn wohl als Valentinstag. Der Tag, an dem man sich gegenseitig seine Liebe zeigt.

Es gibt da die eine Partei: Singles – ja, wer möchte schon durch die ganzen liebenden Pärchen daran erinnert werden, dass einen „niemand“ liebt. Teilweise kann ich das nachvollziehen, allerdings gibt es doch nicht nur einen Partner, der einen liebt, sondern auch Freunde, Familie etc. Warum also nicht das feiern?

Dann gibt es da noch die Paare, die sagen, warum diesen einen Tag nehmen, der nur auf Kommerz ausgelegt ist? Mann kann sich doch auch an den anderen 364 Tagen im Jahr zeigen, dass man sich liebt? Klar kann man, kann man aber auch an diesem einen Tag. Ich jedenfalls finde es schön. Und man muss sich ja nicht unbedingt Dinge kaufen, schenken, man kann sich ja auch einfach durch das Verhalten, die Liebe zeigen.

Wie dem auch sei, man kann ja schon leicht am Blog Design erahnen, dass ich es gerne rosa kitschig mag (auch wenn das hier noch schön dezent gehalten ist). Herzen und so sind toll. Ich hatte ehrlich gesagt noch nie an Valentinstag einen Freund und dieses Jahr war tatsächlich das erste Jahr, an dem mich Valentinstag deprimiert hat, zumindest in den Tagen davor. Aber dann habe ich mir gedacht, sch*** drauf. Herzchen und rosa sind toll und das wird gefeiert!

thumb_IMG_5630_1024

Zum Frühstück gab es Milchreis mit Spekulatiusgewürz und darauf Kiwiherzen. Sieht sehr schön aus, aber ich Kiwi passt nicht zu Milchreis. Das habe ich gelernt. Da mein Kontostand aber nicht so in Feierlaune ist, musste ich auf vorhandenes zurückgreifen.

thumb_IMG_5637_1024

Anschließend bin ich spontan noch eine Runde ins Fitnessstudio gegangen. So habe ich mir das Training morgen schonmal gespart 😉 und schaffe es vielleicht sogar noch zum Zumba. Juhu <3 Da ich leider kein rosa-kitsch-tshirt habe, habe ich mir für dieses entschieden. Man erkennt es zwar nicht direkt, aber ich finde, die Message „one love, one heart“ passt doch eigentlich auch zum Tag.

thumb_IMG_5639_1024

Ich hatte zwar nach dem Training erst einmal einen Shake im rosa Shaker, aber ein Foto habe ich davon trotzdem nicht gemacht. Dafür aber mein Mittagessen. Kartoffelpüree in Herzchenform, dazu Sauerkraut mit geräuchertem Tofu. Hm. Das Kartoffelpüree war sooooooooo gut. Das Sauerkraut nicht so, aber man muss ja zwischendurch mal ein wenig abwechslungsreich essen. 😉

thumb_IMG_5638_1024

Zum Abendessen gab es ein süßes kleines Pizzaherzchen. Sieht nicht nach viel aus, ist aber dank Gewürzen sehr sehr lecker! 🙂

Den Abend lasse ich mich noch einer Folge „Orphan Black“ ausklingen, bevor ich mir Vanillepudding mache und mir einen kitschigen Liebesfilm genehmige. Orphan Black ist übrigens sehr empfehlenswert. Ich habe gestern angefangen und bin nun in der Mitte von Staffel 2 ;D.

Ich hoffe ihr hattet einen ganz wunderbaren Valentinstag, wart nicht grumpy oder deprimiert und habt morgen einen schönen Start in die Woche !

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.