I’m in love: The Happiness Planner 

Guten Morgen oder Mittag oder Abend, wann auch immer ihr lest!

Heute Abend wird das Jahr 2016 beendet und schwups haben wir 2017. Die Tage zwischen Weihnachten und Silvester habe ich persönlich viel damit verbracht über das vergangene Jahr nach zu denken und Pläne für das Kommende zu schmieden.

Ein kleiner Helfer dafür, den ich euch dringend vorstellen möchte, ist der Happiness PlannerVideo von NickyVor 1-2 Wochen habe ich den Planner im von Balanceyourhealth gesehen und musste sofort bestellen. Sowas ist quasi genau mein Fall.

Der Happiness Planner kommt in einer wunderschönen Box (auch in anderen Farben z.B. rosa, erhältlich).

Neben dem eigentlichen Planer befinden sich darin noch allerlei andere Dinge, wie kleine Poster, Heftklammern und ein Stift.

Die Poster finde ich super zum aufhängen, da mein Schreibtisch allerdings aktuell vor meinem Fenster steht, muss ich mir noch überlegen, wo ich diese anbringen kann. Aber ganz nett, da sie einen täglich an die Ziele und so weiter erinnern.

Es gibt auch 100 Tage Planer, aber ich habe mich für den kompletten Happiness Planner 2017 entschieden.  Man plant hierbei jeweils für den Monat und füllt jeden Tag aus, worauf man sich freut, worauf man achten möchte, wofür man an dem Tag dankbar ist und eine To Do Liste.

Dazu gibt es immer mal wieder Zitate. Das hier drüber drückt quasi meine Lebensphilosophie aus. Unser Glück ist nicht davon bestimmt, was uns passiert, sondern wie wir damit umgehen und das finde ich so wichtig! Es gibt so viele Menschen, die ihre Stimmung komplett davon abhängig machen, was um sie herum passiert und sich durch jede Kleinigkeit, die schief geht runter ziehen lassen, während anderen schlimme Dinge passieren und sie trotzdem glücklich sind. Eins meiner Lieblingszitate aus einem sehr schönen Lied: „Wenn Schönheit nur im Kopf passiert, dann trägt doch jeder das Paradis in sich.“

Ganz schön dick 😀

Die Farben liebe ich ja wirklich! Er geht allerdings etwas mehr in die grünliche Richtung, als die Fotos erahnen lassen.

 

Die letzten Tage habe ich also alle Aufgaben zur Selbstreflexion (was mich glücklich macht, worin ich gut bin, worin ich mich entwickeln will, was ich neues beginnen möchte etc.) ausgefüllt und meine Ziele für 2017 festgelegt. Jetzt kann ich kaum erwarten morgen mit dem ersten Tag von 2017 an zu fangen! 🙂 Ich denke ich werde das jeden Morgen nach dem Aufstehen machen müssen, die To Do Liste vielleicht schon am Abend vorher.

 

Mein Silvester wird eher ruhiger, da ich bei meiner besten Freundin und ihrem kleinen Sohn bin. Es gibt Raclette, wie immer und ein paar Gesellschaftsspiele. 🙂

Ich wünsch euch allen einen guten Rutsch ins neues Jahr! <3

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.