Gesund vegan: Eiweiß Teil 2 pimp your protein

Guten Abend ihr Lieben 🙂 Wie ihr merkt, habe ich im Urlaub schön Zeit zum Bloggen und Gott sei Dank auch für ein paar andere Sachen. Es tut wirklich gut einfach mal eine Zeit lang alleine zu sein und sich einfach nur auf sich und die Sachen, an denen man gerne Arbeiten möchte, konzentrieren zu können (und natürlich die Tiere, die vergesse ich nicht 😉 ). Es ist einfach toll wenn ich 3 Mal täglich im Stall arbeite und einfach Zeit habe nach zu denken, da kommen die besten Ideen. 🙂 So viele Sachen, die ich angehen möchte, teilweise habe ich schon angefangen, teilweise kommt es noch!

Nun aber erstmal zum zweiten Teil Eiweiß. Im ersten Teil habt ihr ja ein wenig darüber erfahren wofür man Eiweiß benötigt und wie viel man benötigt und auch, wie man am besten kombiniert. In diesem Teil wollte ich einmal etwas auf die Möglichkeiten eingehen, die sich mit Eiweißpulver kreieren lassen. Von vielen Veganern höre und lese ich, dass sie ausschließlich frische Produkte zu sich nehmen und so ihren Proteinbedarf decken. Viele tun dies über Hülsenfrüchte. Für Personen jedoch, die Muskeln aufbauen möchten, sich auf Diät befinden (und dabei möglichst wenig Muskelmasse verlieren möchten) oder die Hülsenfrüchte einfach nicht so besonders vertragen, kann Eiweißpulver wirklich hilfreich sein.

Ich gehöre derzeit zu gleich zwei Kategorien weswegen ich in der Regel zwei Portionen Pulver am Tag zu mir nehme. Damit es nicht langweilig wird, versuche ich hier ein wenig zu variieren. Insbesondere, da mir das Pulver das ich derzeit habe unbearbeitet einfach absolut nicht schmeckt. Die Rezepte, die folgen, kann man sowohl mit Vanillegeschmack als auch mit Naturpulver (und natürlich auch mit allen nicht-veganen-Pulvern) zubereiten.

Berry-Smoothie

thumb_IMG_7559_1024

Der Klassiker, den ich zu Anfang meist gemacht habe. Eine Hand voll gefrorene Beeren zusammen mit2 EL Haferflocken, einer Portion Pulver und etwas Wasser im Mixer zu einem leckeren Smoothie mischen.

Chocolate-Shake

thumb_IMG_8154_1024

Hat man sich dafür entschieden, eine neutrale Sorte oder Vanille zu nehmen, hat man immer noch die Möglichkeit das Ganze zu einem Schoko-Shake um zu ändern. Dazu einfach1 EL Kakaopulver (ich nehme Back-Kakao mit etwas Zucker oder Stevia) und schon hat man einen Schoko-Shake.

Iced – Coffee – Shake

thumb_IMG_8254_1024 thumb_IMG_8260_1024

Eine tolle Variante für den Sommer ist der Eiskaffee. Hierzu habe ich einfach genau wie beim Schuko-Shake Kakaopulver hinzugegeben. Statt Wasser habe ich es jedoch mit abgekühltem Kaffee und Eiswürfeln aufgefüllt. Finde ich total lecker und als Sommerliche Erfrischung nach dem Sport wirklich super!

Protein-Porridge

thumb_IMG_8247_1024

Wer keine Lust auf ein Eiweiß-Getränk hat, kann sich das Pulver auch ganz einfach unter’s Essen mischen. Ich finde im Porridge / Oatmeal geht das immer ganz besonders gut. Man muss nur darauf achten, dass es sehr viel mehr bindet und somit bei der Zubereitung mehr Flüssigkeit benötigt wird. Toll daran ist, dass das Pulver (solange es nicht neutral ist), dem Porridge nochmal einen besonderen Geschmack gibt.

Protein-Pancakes

thumb_IMG_7574_1024 thumb_IMG_7210_1024 thumb_IMG_7183_1024

Pancakes sind ja sowieso immer eine tolle Idee. Und statt sie nur mit Mehl oder Haferflocken zu machen, kann man super auch ein wenig Pulver unter mischen. Ich nehme hier allerdings immer  nur eine halbe Portion Pulver, da die Pfannkuchen bei mir sonst nie fest werden. Auch so ist die Konsistenz eher matschig, aber das finde ich nicht schlimm. Geschmacklich sind sie trotzdem top, ganz besonders wenn Obst mit verarbeitet ist.

Das ist so ziemlich alles, was ich mit Pulver mache. Falls ihr Pulver benutzt: Habt ihr noch tolle Rezepte? Welches ist euere Lieblingspulver?

Habt noch einen schönen Abend 🙂

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Weiterlesen

Weekly Challenge #5 Dog Walk

In der letzten Woche ging es darum jeden Morgen etwas anderes zum Frühstück zu essen. Es hat tatsächlich geklappt, begeistert hat es mich allerdings nicht. Ich glaube ich werde ganz schnell zurück zu meinen geliebten Stadtrat Oats gehen.

Hierzu übrigens eine kleine Anekdote. Oma wollte mir gestern Marmelade andrehen und da kamen wir ins Gespräch, dass ich morgens Haferbrei esse. Vollkommenes Unverständnis : „Wat? Zum Frööhstöck? Dat jeht doch nisch…Wat mäs du för komische Sachen….“ (Übersetzt: Was? Zum Frühstück? Das geht doch nicht… Was machst du für komische Sachen?). Nach Meinung meiner Oma kann man Haferbrei nur Abends essen. 😀

Wie dem auch sei, kommen wir zum Rückblick:

Montag

thumb_IMG_8595_1024

Es gab, inspiriert von dem Post von Frisch und Knackig ein Oatmeal mit Möhrenraspeln. Quasi ein Carrot Cake Oatmeal mit Haferflocken, gemahlenen Haselnüssen, Kakaopulver und natürlich Möhrenraspeln. Hat mir leider absolut nicht wirklich gut Geschmack, wird es nicht nochmal geben. Außer ich packe noch haufenweise Süßuni mit rein… denn die Idee mit dem Carrot Cake Geschmack gefällt mir ansonsten sehr gut.

Dienstag

thumb_IMG_8596_1024

Noch drei Mal arbeiten gehen bis zum lang ersehnten Urlaub, hieß es am Dienstag. Dazu gab es Albre Go On mit Bananenscheiben und gehackten Mandeln. Yummmmmy.

Mittwoch

Es gab Haferflocken mit Erdbeeren, leider ohne Foto.

Donnerstag

thumb_IMG_8597_1024

Da ich für den einen letzten Tag zu Hause nicht mehr noch irgendetwas kaufen wollte, habe ich mir ein Vollkorntoast mit Noa Aufstrich gemacht. Drauf war die Sorte Humus.

Freitag

thumb_IMG_8598_1024

Bevor es am Freitag los in Richtung Heimat ging, habe ich mir so eine Art Kaiserschmarren gemacht. Mit etwas Puderzucker drauf. Er war okay, aber die Konsistenz war irgendwie nicht so wie normalerweise. Eher zäh und klumpig.

Samstag

Es gab Brötchen mit Noa Aufstrich. Ich esse ja eigentlich nie Brötchen, wenn dann nur wenn ich bei meinem Vater bin.

Sonntag

thumb_IMG_8599_1024

Heut gab’s leckeres Standard – Oatmeal mit Bananen. Lecker lecker lecker. So mag ich mein Frühstück definitiv am liebsten! Das tolle ist, dass ich jetzt im Urlaub jeden Tag frisch Oatmeal aufkochen kann. Diese Overnight Oats sind zwar ganz nett, aber ich mag sie doch viel lieber frisch und warm gekocht.

Fazit: Hat geklappt, wird aber nicht weiter geführt.

Weekly Challenge #5 – Dog Walk

thumb_IMG_8405_1024

Was ihr vielleicht nicht wisst: ich bin faul, wenn ich in der Heimat bin. Am Niederrhein bewege ich mich sehr gerne. Hauptsächlich auch, weil es dort einfach fast überall schön eben und platt ist. Hier, im Oberbergischen ist es, wie der Name vermuten lässt, ziemlich bergisch (auch wenn der Name nicht durch diese Gegebenheiten kommt).

Es gibt quasi kaum Stellen, wo man mal mehr als 5 m ohne Steigung oder Bergab gehen kann. Wenn ich aus der Türe gehe habe ich ausschließlich die Wahl bergauf oder bergab zu gehen. Dementsprechend bin ich hier eher Bewegungsfaul. Da Bewegung aber gesund ist und nicht nur ich, sondern auch unsere extrem faulen Stubenhocker-Hunde ein wenig Bewegung benötigen (ja okay, ich habe ausreichend Bewegung im Stall jeden Tag, aber das ist anders), habe ich gedacht es wäre doch gut mir vor zu nehmen jeden Tag mit den Hunden mindestens 20 Minuten unterwegs zu sein.

Challenge: An mindestens 6 Tagen, mindestens 20 Minuten mit den Hunden spazieren gehen. 

Hier wieder keine 7 Tage zum einen, weil ich derzeit noch sehr erkältet bin, zum anderen, weil wirklich kein gutes Wetter angesagt ist und mir dann eventuell doch die Zeit draußen im Stall reich. Das wird eine für mich eher härtere Challenge glaube ich.

Habt ihr auch so doofes Wetter?

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Weiterlesen

Noa Brotaufstrich – Produkttest

Vor einiger Zeit habe ich mich beim Vebu als Produkttester eingetragen und kurze Zeit darauf kam der Test der Noa Brotaufstriche. Ich wurde ausgewählt, bekam eine Email um meine Anmeldung zu bestätigen, habe es nur leider vergessen. Zu meinem Glück bekam ich am 10. Mai trotzdem einen Abholschein mit dem Hinweis ich mein Paket im Angelshop abholen kann. Also bin ich los und habe mein veganes Paket inmitten der ganzen Fischfang Utensilien in Empfang genommen.

thumb_IMG_8349_1024

Zunächst einmal gab es ein kleines Info Heftchen.

thumb_IMG_8350_1024

Darunter 8 Döschen mit Brotaufstrich (je zwei Pro Sorte).

thumb_IMG_8348_1024

Wir haben also die Sorten Bohne-Paprika, Linse-Curry, Humus-Kräuter und Humus-Natur. Curry und Paprika habe ich sofort aufgemacht und probiert, als Dip mit Gemüse. Ich fand sie sofort total lecker. Curry ist ein wenig mein Favorit gewesen. Meine Mitbewohnerin fand sie auch beide ganz gut.

thumb_IMG_8347_1024

Ich habe die beiden oben genannten Sorten immer mal wieder mit Gemüse gegessen. An die Humus Sorten habe ich mich erst nicht ran getraut. Ich habe bisher noch nie Humus gegessen, der mir geschmeckt hat. Den Sorte Kräuter habe ich dann einmal aufs Brot getan und fand sie okay. Ich würde den jetzt nicht selber kaufen, aber ich kann es essen.

thumb_IMG_8346_1024

Einen anderen Tag habe ich mir etwas Kartoffelpüree gemacht und einmal alle Sorten probiert. In dem Moment habe ich mich in die Sorte Humus Natur verliebt. Der ist einfach perfekt gewürzt. Endlich mal ein Humus der mir schmeckt. Bis dahin waren ja Curry und Paprika meine Lieblinge, aber seitdem ich den Humus probiert habe, nehme ich fast nur noch den.

thumb_IMG_8429_1024

Heute Mittag zum Beispiel auch wieder zu Pellkartoffeln. Absolut lecker!

Zur Info noch kurz für diejenigen, die es interessiert: Die Sorten sind alle vegan, glutunfrei, ohne Aromen und ohne Konservierungsstoffe und andere Zusatzstoffe.

Ich glaube ab Juni kommen die in die Läden. Ich werd sie bestimmt nochmal kaufen. Ist mal ein schöner Ersatz für die anderen Brotaufstriche, die ich mittlerweile schon tausend mal hatte ;).

 Ich werd mir jetzt mal wieder einen Tee aufsetzen, denn passend zu meinem Urlaubsanfang hab ich ne Grippe/ Erkältung bekommen. Wie das halt so ist. Die nächste Woche alleine den kompletten Hof versorgen und ich werd natürlich krank. Den Bierathlon von dem Geburtstag einer Freundin heute musste ich leider auch schon absagen (ich bin jetzt nicht traurig wegen des Bieres, aber ich wäre schon gern dabei gewesen…). Da fahr ich dann nur heut Abend noch kurz hin, denn ich hab sie leider auch schon wieder ein halbes Jahr oder länger nicht gesehen.

Hoffentlich habt ihr alle ein tolles Wochenende und seid gesünder als ich 😉

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Weiterlesen