What I Ate Wednesday #26 

Happy Wednesday! 🙂

Es gab wieder reichlich zu futtern die letzte Woche. Und endlich endlich endlich habe ich meine tolle neue Schüssel mit nach Hause genommen. Jetzt muss ich nur noch einen tollen Untergrund dafür finden, da ich der Meinung bin, dass sie auf Holz am besten aussieht… aber das haben wir hier leider nicht. Naja, ich schaff das schon 😉

Die Cupcakes vom Titelbild habe ich leider nicht selbst gegessen, da sie wieder vegan, noch nichtmal ansatzweise fruktosearm waren. Aber so schön, dass ich sie nicht vorenthalten konnte 😉

 

In meiner tollen Schüssel gab es Tofustäbchen, Kohlrabistäbchen ein paar Tomaten und Aubergine. Von dem Auberginentrip bin ich noch immer nicht runter. Aber warum auch? Sie ist lecker, fruktosearm und gesund!

 

Zum Geburtstag meiner Stiefmutter warn wir wieder essen. Genau wie letztes Jahr gab es die Vollkornpfanne mit Kürbiskernöl. Einen Salat gab es auch noch dazu, aber ich hatte so Hunger, dass ich ihn auf hatte, bevor ich ein Foto machen konnte. Das Dressing war auch mit Kürbiskernöl gemacht und super super lecker. Ich wünschte ich hätte das Rezept! Eigentlich wollte ich ja dieses Mal das andere vegane Gericht nehmen, leider war das allerdings von der Speisekarte genommen …

Auf der Hochzeit einer Schulfreundin hatte ich das Glück, dass es Buffet gab. Dazu ein Buffet mit Gemüse ohne Rahmsauce, kleine Kartöffelchen und sogar schön mit Öl statt Butter zubereitet. Es gab also reichlich Auswahl und gerade das mediterrane Gemüse (Aubergine, Paprika und Zucchini) war super lecker!

Ich bin ja der absolut größte Fan von Kartoffelpüree! Besonders mit Hefeflocken hat das einfach einen unglaublich guten Geschmack. Hierbei ist mir wieder aufgefallen: You are what you eat. Ich esse sehr gerne weiche Dinge, bin halt ein Softie 😉

Auch irgendwie weich meine Blätterteigkreationen. Ich hatte Migräne sei Dank die Woche ein wenig Heißhunger und so gab es einmal Blätterteig gefüllt mit Aubergine und Tomate…

Und einmal mit Schoki. Natürlich absolut alles andere als gesund und wird auch so schnell erstmal nicht wieder gemacht 😉 Aber Ausnahmen bestätigen die Regel, sagt man ja.

Auch sehr lecker war der Vollkornspaghettitopf mit Sojaschnetzeln und Aubergine (wie sollte es auch anders sein). Eine Zeit lang habe ich normale Nudeln mit Weißmehl gegessen, inzwischen bin ich aber wieder total auf den Vollkorngeschmack gekommen, worüber ich ganz froh bin!

 

Momentan habe ich echt, außer den What I Ate Wednesdays und Gedanken zu Gott und der Welt wenige Ideen für Blogposts. Falls also irgendwas im Bereich Ernährung/ Fitness gewünscht ist, her mit Ideen 😉

Ansonsten: einen ganz wundervollen Mittwoch! 🙂

 

Weiterlesen

What I Ate Wednesday #23 

Wenigstens meine Mittwoche gehen planmäßig an den Start 😀 und sie kommen so schnell, früher waren die Wochen noch so lang. Heutzutage vergehen die wie nichts! 

Meine erste tolle Mahlzeit, seitdem ich wieder zu Hause bin, war eine Artischocke mit etwas Kräuter- Joghurt. Ich esse Artischocken immer total gerne, aber es ist einfach so eine Sauerei! 😉 


Dank meiner lieben Mitbewohnerin habe ich die Tropfen von GymQueen entdeckt, die es bei uns im Edeka Center gibt. Ich kann wirklich nichts mehr ohne die Essen … es ist einfach so lecker und zuckerfrei, daher für mich essbar 🙂 


Am Samstag war ich mit Freundinnen in Nijmegen (NL) um zum einen den Auszug einer meiner Mitbewohnerinnen, als auch die Einweihungsparty einer Freundin zu feiern. Da wir gerne zusammen essen, haben wir Tacos gemacht. Ich finde Tacos sooooo lecker! Und man kann einfach wie bei Wraps alles rein füllen 🙂 


All the goodies. Hummus, selbstgemachte Salsa (Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Chili und etwas Traubenzucker) und ein Taco mit Avocado und Oliven. Ich war im siebten Himmel! 


Sonntag Mittag habe ich Eiweißbrot mit Avocado gemacht und da ich meinen Toastimaker von meinen Eltern mitgebracht habe, auch eins gefüllt mit dem neuen SimplyV Schmelzgenuss, den ich übrigens liebe! Noch viel besser als Wilmersburger oder Bedda! 


Nachdem ich mit meiner Mitbewohnerin eine Runde im Park Fotos machen war gab es spontan einen Besuch in der Pizzaria. Für mich Gemüsepizzs ohne Käse. Die haben dort zwar auch veganen Pizzakäse, inzwischen schmeckt mir Pizza aber ohne Käse tatsächlich besser! 

Und das wars auch mit schönem Essen. Den Rest dieser Woche war das Essen leider nicht so hübsch, weswegen es keine Fotos gibt. Daher wünsche ich einen sehr tollen Tag und einen schönen freien Tag morgen! 🙂 

Weiterlesen

What I Ate Wednesday #18

Salut mes amis. 

Und einen schönen Mai! Mein Bauch ist momentan not amused, weswegen es heute auch eher einen Wochenrückblick gibt, alles andere wäre eher langweilig 😉 


Am Samstag musste es bei dem top Wetter einfach sein: wir haben gegrillt! Links seht ihr eine erstaunlicherweise vegane und fructosefreie Grillgemüsebox! Ich mache sowas ja gerne frisch, aber es ist auch sehr praktisch etwas im Gefrierschrank zu haben, für den Fall, dass man mal kein Gemüse da hat. Das Fleisch ist natürlich nicht von mir, die Like Meat Bratwurst schon. 😉


Dazu ein Bier. Das meiste Bier mag ich ja nicht und ich entscheide in der Regel nach dem Aussehen der Flasche. Das hier hat geschmeckt 😉 


Aber natürlich gab es auch Salat, Brot, Hummus, Guacamole und Kartoffeln. Vegan grillen ist so einfach. Man benötigt doch gar keine riesige Auswahl, wozu denn? 


Am nächsten Morgen, gemütliches Breakfast on bed. Milchreis mit Mohn, Zimt und Nougatbröseln. Ich liebe Sonntag Morgende ja 🙂 


Da wir Abends Pizza machen wollten, musste das Eiweiß mittags gegessen werden. Daher leckere Kartoffeln mit SimplyV Sauce und Sojaschnetzeln mit Champignons. 


Da isse. Die Pizza 🙂 ich finde einfach momentan toll. Nur mit Tomate und etwas Sinply V ! 


Ich habe herausgefunden, wie man es schafft einen Latte Macchiato mit Espresso über Milch zu machen. Daher nun ein Foto davon 😛


Und Montag Abend: Broccoli auf einem riiiieeesigen Haufen Nudeln mit Volognese. 
Somit hätten wir auch diese Woche wieder bewiesen, dass man weder als Veganer, noch als fructoseintoleranter Veganer, hungern oder leiden muss 😉 

Weiterlesen