Weekly Challenge #4 – Breakfast Variation

Durch die Feiertage bin ich leider ein wenig durcheinander gekommen. Aber heute ist ja auch irgendwie noch Sonntag ;).

Die Woche mit dem Aufräumen ist ganz ausgezeichnet gelaufen und ich werde das hoffentlich so weiter beibehalten. Habe mich da irgendwie schon dran gewöhnt, an die Ordnung. Mag schon Abends nicht mehr schlafen, wenn irgendwas nicht ordentlich ist und Morgens nicht aus dem Haus gehen, wenn das Bett nicht gemacht sind und die Vorhänge auf sind. Also das ist schonmal positiv!

Am Anfang hatte ich noch ein wenig Probleme damit früh genug an zu fangen auf zu räumen und bin einige Male erst nach 10 Uhr ins Bett, obwohl ich eigentlich gegen 21:30 Schlafen gehe. Inzwischen klappt es aber ganz gut, es sei denn  es ist Waschtag und ich schiebe das wegräumen der Wäsche vor mich her, so wie heute ;). Aber das schaffe ich auch noch und ich habe ja heut Morgen lange genug geschlafen um heute notfalls etwas später schlafen zu gehen. 🙂

Daher nun zur nächsten Challenge:

Challenge #4 – Breakfast Variation

thumb_IMG_8247_1024

Wer meine What I Ate Wednesdays liest, weiß, ich esse so gut wie jeden Morgen das gleiche. Ich bin einfach ein absoluter Fan von Oatmeal, oft einfach zu faul was tolles draus zu machen. Daher gibt es meist nur etwas Zimt oder gefrorene Himbeeren drauf, wenn ich zu Hause bin auch mal Bananen und Erdbeeren.

Variation ist in der Ernährung einfach besonders wichtig. Klar, Haferflocken sind ein super Frühstück und geben einem viel für den Tag mit, aber durch Variation bekommt man immer mal wieder andere Nährstoffe mit auf den Weg und gibt zudem auch den Geschmacksnerven etwas Abwechslung.

Mein Ziel für diese Woche ist daher: Jeden Morgen etwas anderes zu Frühstücken. Es geht jetzt nicht darum, dass die Hauptkomponenten etwas anderes ist z.B. Haferflocken, Mehl, etc., zumindest aber sollten die „Beilagen“ variieren. Heute zum Beispiel hatte ich Carrot Cake Oatmeal mit Möhrenraspeln und Schokolade. Hat mir nicht besonders geschmeckt, da es mir nicht süß genug war, aber es war mal eine Abwechslung 😉

Nun werde ich mich mal an die Vorbereitung für die morgigen Mahlzeiten machen & noch ein wenig Arbeiten. Zur Zeit ist es wirklich was stressig, denn mein Ziel war ja, bis zum 01.07. in die Freiberuflichkeit zu starten und es gibt noch eeeeeiniges zu tun. Sobald die Website und so weiter fertig sind, werde ich euch natürlich informieren ;).

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Pfingstwochenende und trotz dem leider nicht mehr so schönen Wetter einen guten Start in die Woche!

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.