What I Ate Wednesday #10

Es ist Mittwoch Morgen, ich habe langes Wochenende, da ich Überstunden abbauen und liege in meiner Heimat im Haus meines Vaters im Bett und merke, huch es ist ja Mittwoch… nachdem die letzten beiden Tage so stressig waren, habe ich es doch fast vergessen. Ursprünglich wollte ich gestern nochmal einen ganzen Tag fotografieren, aber im Nachhinhein hätte sich das nicht gelohnt, so chaotisch wie der war… daher nun wieder meine persönlichen Highlights der letzten Woche 🙂

Mittwoch

Der Kakao war ein persönliches Highlight, was die Optik angeht (geschmeckt hat er wie immer). Zum Weltfrauentag hat meine Mitbewohnerin mit fructosefreie & Vegane Schoki geschenkt, welche ich über die aufgeschäumte Milch geraspelt habe. Leider war das Licht nicht so Bombe aber es sah toll aus!

 

Donnerstag


Nachdem ich im Supermarkt den ersten Rhabarber gefunden habe, musste ich natürlich sofort Rhabarberuchen machen. Er ist sooooo gut geworden. Leider komplett improvisiert, sodass ich kein Rezept habe 🙁

Eins meiner absoluten Lieblingesessen. Kokosreis, aber das wisst ihr ja inzwischen 😀

Samstag


Am Samstag vorm Training hab ich noch einmal Pancakes gemacht, die erstaunlich gut geworden sind. Dazu ein ganz kleines Stückchen Rhabarberkuchen 🙂


Nachdem wir am Sonntag schön lang spaziert sind, haben wir erstmal Pizza gemacht. Ich habe immer das Bedürfnis noch irgendwie etwas Käse drauf zu machen aber um ehrlich zu sein schmeckt mir die Pizza mittlerweile besser ohne…

Dienstag


Und hier wären wir bei meinem gestrigen Versuch, einen Tag zu fotografieren, angelangt. Ich finde Milchreis so leicht vor zu bereiten für mehrere Tage zum Frühstück. So sehr ich Haferflocken liebe, auf Dauer braucht mal doch mal was Abwechslung 😉
Und somit sind wir auch schon am Ende… eine schöne und gesunde Restwoche euch allen 🙂

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Irgendwann fange ich noch an, Mittwoche allein wegen deiner Posts zu mögen 😉

    Kakao habe ich früher geliebt, als ich noch nicht die Zucker-Phobie hatte 😉 Ich müsste echt mal ein Rezept kreieren, das natürlich gesüßt wird.

    Rhabarber gibt es gerade noch nicht bei uns – aber sobald der erste reif ist, muss ich mir auch was damit backen!
    Auf Pancakes hätte ich auch mal wieder Lust – wenn ich dann nur nicht so viel spülen müsste 🙁

    Deine Pizza sieht himmlisch aus. Ist das einfach nur Boden, Spinat und Tomate?

    Abwechslung von Haferflocken brauche ich auch mal… da esse ich dann Joghurt mit Kakao oder Kokosflocken. Und demnächst teste ich mal Weizenkleie 😉

    Liebe Grüße

    1. Ja genau, ich mache das immer ganz einfach. Ein einfacher Boden, dann meist Tomatenmark mit Gewürzen und Olivenöl und dann was auch immer ich gerade an Gemüse mag oben drauf. Spinat mag ich derzeit einfach am liebsten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.