What I Ate Wednesday #13

Ola. Ich weiß es ist spät…. folgendes ist passiert. Ich gucke mir immer gerne What I Ate Wednesday’s bei YouTube an und hatte mir überlegt auch mal ein Video draus zu machen. So zur Abwechslung…

Gefilmt habe ich alles, nur die Zeit es zusammen zu schneiden, die hatte ich nicht :(… planen ist immernoch nicht meine Stärke… daher nun mein Samstag statt als Video, wie gewohnt mit Fotos (und Screenshots des Videos) ;).


Der Tag begann mit Milchreis und Zeugs drauf. Milchreis ist inzwischen mein absolutes Lieblingsfrühstück. Besonders, wenn er noch schön warm ist! 


Anschließend ging es ab zum Training, da zuerst die kleinen Training haben und ich noch etwas extra Energie für unser Training benötige, habe ich Waffeln vorbereitet. Zwei Stück mit Rhabarbermarmelade. 


Zu Hause nach dem Training gab es Vollkornnudeln mit Tomaten und Kräutern. 


Dazu einen Shake und den ersten Screenshot;) ich in Action beim Shaken:P


Am Nachmittag ein paar Stückchen Frusano Schoki 🙂 ab und an hat man diese Zeit im Monat, wo man doch mal Schoki braucht 😉


Ein paar BCAA gab es auch, da ich lange keine hatte und mein Paket von Rockanutrition endlich angekommen war 🙂


Ein Eiweißbrot mit SimplyV Streichcreme (die ist unglaublich lecker!!!) und ein wenig Kresse. Total lecker! Das gab es auch noch am Nachmittag. 


Last but not least hatte ich zu Abend ein wenig Gemüse mit selbstgemachte Gnocchi aus Kartoffeln, Mehl und Griesmehl. Eigentlich total einfach! Mache ich jetzt bestimmt öfter! 
Vielleicht schaffe ich es ja nächstes Mal ein Video zu machen 😉 so zusätzlich zu den Bildern! 
Eine schöne Restwoche wünsch ich! 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Du willst gar nicht wissen, wie irritiert ich heute morgen war, als ich diesen Post im Reader sah – da musste ich erst mal überlegen, was wir für einen Wochentag haben 😉 Aber mann kann ja Posts von Mittwoch auch am Donnerstag lesen 🙂

    Gibt es auf Youtube echt Videos mit dem gleichen Titel? Mir begegnen da immer nur „What I eat in a day“, vorzugsweise natürlich mit Zusätzen wie „Cheat day / vegan / roh / raw till 4 / high carb / low carb / keto /…). Allerdings schaue ich Fotos mit Text doch lieber an als Videos, zumindest, wenn es um Essen geht.

    Auf den Milchreis bin ich soooo neidisch. Ich habe nie Milch da, weil ich die einfach nicht schnell genug vor dem Vergammeln austrinken würde 🙁 Unter der Woche gibt es bei mir ja kein Frühstück…

    Hach, Waffeln hätte ich auch gern mal wieder – fehlt nur leider das Eisen dazu.

    Manchmal brauche ich auch Schokolade, dann aber am liebsten ein Twix oder Kit-Kat. Aber auch Kinderschokolade liebe ich… Hauptsache, der Riegel ist schön klein. Tafeln sind nichts für mich, weil ich es hasse, wenn die angebrochen rumliegen und ich aber keine Lust habe, weiter zu essen. Bitterschokolade mag ich aber auch ab und zu sehr gern… deine war sicher ziemlich hochpreisig, oder?

    Das Brot sieht lecker aus, aber die Gnocchi klingen super. Ist das sehr aufwändig?

    Liebe Grüße

    1. Die Gnocchi waren ehrlich gesagt total einfach. Kartoffeln kochen, etwas Mehl/ Grießmehl zufügen, kneten, formen und nochmal kurz kochen. Ich frage mich wirklich, warum ich das vorher noch nie gemacht habe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.