What I ate Wednesday – 2 day food prepping

Happy What I Ate Wednesday – Es fühlt sich an, als hätte ich eine Weile nicht geschrieben, dabei war es gerade einmal Montag. Die Zeit fliegt!

Der heutige What I Ate Wednesday ist mal wieder ein wenig anders, ich habe nämlich am Sonntag wieder angefangen für mehrere Tage vor zu kochen, einfach um ein bisschen Zeit zu sparen. Um effizienter zu sein, quasi. Ihr seht nun also, was es die letzten beiden Tage gab 😉

Food Prepping

img_5468.jpg

Angefangen habe ich mit dem Kochen der Cranberries für mein Frühstück. Die weiteren Fotos und was ich sonst noch so mit den Cranberries gemacht habe, könnt ihr hier nachlesen.

Dazu habe ich 180g Haferflocken mit Wasser und etwas Traubenzucker aufgekocht. Frühstück für zwei Tage :). Leider habe ich festgestellt, dass zuvor gekochte Haferflocken über Nacht sehr pampig werden. Ich werde dann doch wieder zu Overnight Oats übergehen. Die schmecken am nächsten Morgen wesentlich besser!

img_5431.jpg

Als nächstes zum Mittagessen. Sowohl Kartoffeln als auch Hirse waren mir alleine zu langweilig, also dachte ich, warum nicht einfach beides zusammen? Gesagt getan, ich habe Kartoffeln gekocht, ich habe Hirse gekocht und alles untereinander gemischt.

img_5432.jpg

Zum Würzen benutze ich momentan immer diese Brühe. Ohne tierisches Zeug und ohne Zucker. Bombe!

img_5436.jpg

Das Endprodukt sieht hochgradig lecker aus. Nicht. Ich habe es noch schön gewürzt und es war tatsächlich ganz lecker, aber auch etwas zu viel. Hirse wird bei mir irgendwie immer recht trocken und hart. Also am nächsten Tag.

Für das Abendessen habe ich mir für frisch gekochtes entschieden. Es gab Reis mit Kokosmilch und Curry am Montag, gestern das gleiche mit Broccoli dazu. Leider immer noch etwas Gemüsearm aber wir steigern uns. Heute gibt es Gemüsesuppe 🙂

Auf der Arbeit natürlich wie immer eine Laugenstange… davon komme ich einfach nicht weg 😉

Heute habe ich ebenfalls wieder für 2 Tage vorgekocht. Es ist einfach super hilfreich. Für länger möchte ich aber einfach auf Grund des Nährstoffverlustes nicht vorkochen und mindestens eine frische Mahlzeit am Tag zu mir nehmen. Allerdings auch erstmal nur noch diese Woche, denn ab Freitag heißt es für mich URLAUB 🙂 Dann geht es in die Heimat! Ich freu mich schon sehr sehr sehr!

Bis dahin habt einen schönen Mittwoch Abend!

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Vorkochen muss ich gerade auch, da ich von morgens bis abends in der Hochschule bin und Mittags kein Brot mag. Gestern und Montag gab es also eine Art Auflauf mit Paprika, Ei und Magerquark, heute eine mit Schlage gebackene und dann frisch gepellte Kartoffel 🙂 Und gegen Ende der Woche werde ich noch Nudeln mit Tomatensoße kochen… ich hoffe, das wird was.

    Auf die Idee, Hirse und Kartoffeln zu kombinieren, wäre ich wohl nicht gekommen. Da hätte ich eher eine Soße oder einen Dip versucht, zuzubereiten.

    AUf den Reis bin ich fast ein wenig neidisch – ich liebe Curry nämlich. Irgendwie muss ich zeitnah mal probieren, mein erstes Currygericht selbst zu machen, denn bisher gab es das nur vom Asia-Imbiss im Urlaub 🙁

    Genieß deinen Urlaub! Bei mir herrscht stattdessen Hochschul- und Unistress 🙁

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.