What I Ate Wednesday 2017 #1

Happy Wednesday 🙂

Neues Jahr, neues GlĂŒck. Neuer What I Ate Wednesday. Zu Anbeginn der Zeit bestanden What I Ate Wednesdays aus einem „Was habe ich an einem Tag gegessen“ Post, irgendwann  kamen Mottoposts hinzu. Ich persönlich bin fast immer bei den Tagesposts geblieben, um der ganzen Sache ein wenig mehr Abwechslung zu geben, möchte ich aber statt immer nur einen Tag auch ab und an einmal einfach die Highlights der Woche zeigen. Dank Silvester und den Besuchen zu Hause, gab es da insbesondere diese Woche doch einiges tolles. Enjoy:

Freitag, 30.12.2016

In meiner Heimat sind wir zu Schulzeiten regelmĂ€ĂŸig in eine Kneipe namens „Penne“ gegangen. Dort gab es eigentlich jedes Mal „Pennefritten“ in meinem Fall mit JĂ€gersauce und Sauce Hollandaise. Inzwischen fallen die Saucen bei mir weg, aber die Pommes schmecken immer noch ganz wunderbar und gehören einfach zu jedem Treffen (ca. 1-2 mal im Jahr) dazu 🙂

Freitags ist in der Stadt immer Markt und als mein Vater sich am Fischstand fĂŒr Silvester seine Fischration geholt hat, habe ich einen Algensalat mitgenommen. Schmeckt eigentlich ganz lecker.

Samstag 31.12.2016

Der Klassiker: Raclette zu Silvester. Dass Raclette lecker ist, brauche ich ja kaum erwĂ€hnen? 😀 FĂŒr mich ganz viel GemĂŒse und KĂ€se von Bedda.

Montag 02.01.2017

Und schwups, da sind wir im neuen Jahr. Ich bin hochmotiviert, ihr glaubt es garnicht. Derzeit bin ich in der Abnehmphase, daher fallen auch die Snacks etwas besser aus, als in der Aufbauphase. Hier gab es Alpro Joghurt ungesĂŒhnt mit Frusano Marmelade, Chiasamen, Kokosflocken und ein paar Haferflocken. Ich frage mich, warum ich das so selten esse, es ist so lecker!

Am Abend gab es ein wenig gesĂŒndere Lasagne, gefĂŒllt ausschließlich mit Spinat, Tomatensauce und Nudeln. Und naja, ein wenig KĂ€se obendrauf, aber da innendrin gespart wurde, ist das total in Ordnung!

Dienstag 03.01.2017

Nachdem wir Dienstag Schlittschuh laufen waren, was total viel Spaß gemacht hat, haben wir spontan ĂŒberlegt im Anschluss noch zum Mongolischen Grill zu fahren. Es war super lecker! Ich habe definitiv zu viel gegessen, aber eine Ausnahme ist doch locker drin!

Ich habe zwar nichts hiervon gegessen, aber es sieht so lecker aus, dass ich es nicht vorenthalten kann 😀

Mittwoch 04.01.2017

Da ich seit einiger Zeit andauernd Probleme mit dem Magen bekomme, insbesondere wenn ich Kaffee trinke habe ich ein wenig herum probiert. Dabei habe ich herausgefunden, dass Espresso wesentlich vertrĂ€glicher ist, besonders mit Milch oder Milchersatz. Daher nehme ich seit dieser Woche morgens ein wenig Haferdrink mit Stevia im GlĂ€schen mit und fĂŒlle auf der Arbeit frisch gemahlenen Espresso zu. Ich wĂŒrde mir ja irgendwann auch eine Espressomaschine bzw. einen Kaffeevollautomat kaufen, aber das ist derzeit doch ein wenig teuer. Meinem Bauch jedenfalls bekommt das so ganz gut.

Und auch heute gab es wieder einen Joghurt. Diesmal mit Cranberries, Erdnussmus und Chiasamen.

Und um mein gestriges Abendessen ein wenig zu rechtfertigen geht es im Anschluss ins Fitnessstudio. RĂŒcken und Triceps sind an der Reihe ;-).

 

Habt einen tollen Tag!

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Eine schöne Idee, einfach die Highlights der Woche zu sammeln, statt dein MenĂŒ eines einzelnen Tages zu posten!

    Pommes esse ich inzwischen eigentlich wegen dem ganzen Fett gar nicht mehr – nur selbstgemachte aus dem Ofen.
    Algensalat habe ich aber noch nie irgendwo gesehen – aber ich schĂ€tze, er wĂ€re eh nichts fĂŒr mich, da ich auch sonst nichts mag, was aus dem Wasser kommt 😉

    Deine Lasagne sieht echt nicht schlecht aus!

    Liebe GrĂŒĂŸe

    1. Ich mache stĂ€ndig Pommes aus dem Ofen und habe jetzt ein total tolles Rezept fĂŒr komplett fettfreie außen knusprige, innen weiche Pommes gefunden 😀 Ich glaube das muss ich bei Gelegenheit mal teilen! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.