What I Ate Wednesday #21 

Guten Morgen liebe Bloggerwelt! Ich sitze derzeit zu Hause bei meinen Eltern, passe auf Hof und Tiere auf und bin hundemüde. Einer von den lieben Hunden ist nämlich der Ansicht, dass 5-6 Stunden Schlaf vollkommen ausreichend sind. Ich sehe das durchaus ganz anders! Was mein Carb Loadinh Projekt angeht, bin ich durch einen Todesfall in der Familie etwas aus der Bahn geworfen worden, da lagen meine Prioritäten ein paar Tage mal woanders. Dementsprechend wird es nur ein light Loading. 

Nun aber erstmal zum Essen der letzten Woche. Dadurch, dass ich hier Gott sei Dank nicht ganz so viel zu tun habe, hatte ich gut Zeit fürs Essen 🙂 


Ich hätte Lust selbst Kartoffelchips zu machen und hatte erst nach Rezepten für den Ofen gesucht, habe dann aber zufällig ein vollkommen fettfreies Rezept für die Mikrowelle gefunden. Einfach dünne Scheiben oder ‚Twister‘ anfertigen, würzen, 5 Minuten in die Mikrowelle, fertig 😀 


Croissant gab es auch noch einmal 😉 


Der erste Morgen in der Heimat, mit leckeren Haferflocken und Latte Macchiato! 


Da bei uns im Garten super leckere frische Minze wächst, gibt es hier ganz viel Zitronen-Minz-Wasser ! 🙂 


Uuuuund leckeren Salat mit Spargel . Die Sauce habe ich aus Alpro Ungesüßt gemacht. Ist schön leicht und geht schnell! 


Am nächsten Tag noch einmal, diesmal mit Pinienkernen und rote Beete – Hummus. Finde ich nicht ganz so lecker. Ich bleibe lieber bei normalem ! 


Zu guter Letzt meine gestrigen Pancakes. Wieder mit lecker Schokosauce. Nachdem ich auf die Zutaten geguckt habe, dachte ich mir, kannste auch selbst machen. Ist ja eigentlich nur Maisstärke und Kakaopulver. Gesagt getan, easy! 🙂 
Das wars für heute. Ich werde versuchen noch ein paar ‚Fachartikel‘ für meine Website zu schreiben und das bisschen Sonne heute genießen, vielleicht ein Ründchen reiten, mal sehen! 

Einen schönen Tag euch 🙂 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Mittwoch! Und ich hatte tatsächlich wieder frei (hab ich mir nach 22 Stunden Vorlesungen auf Montag und Dienstag verteilt bei 35° aber gefühlt auch verdient…) und habe mich gleich morgens auf deinen Post gefreut.

    Ohje, ein Todesfall klingt aber furchtbar! Ich hoffe, du kommst damit halbwegs klar und die Person hatte wenigstens ein erfülltes Leben.

    Die Mikrowellen-Chips sehen genial aus… da hätte ich doch manchaml auch gern so ein Gerät. Auch für Tassenkuchen ist die ja besser als so ein Backofen… oder zumindest schneller.

    Crossiants esse ich ja nun schon fast zwei Jahre nicht mehr, weil mir das viele Fett im Teig ein schlechtes Gewissen bereitet und es die nur aus hellem Mehl gibt. Und satt wird man ja leider davon auch nicht, also bleibe ich doch bei Vollkornbrot und -brötchen. Oder eben Haferflocken – deine sehen irre lecker aus!

    Minze fehlt mir in meinem kleinen Töpfe-Garten noch. Ich habe bisher nur Pfefferminz und Apfelminze von Oma bekommen und einige weiter Kräuter, die ich selbst gezogen habe. Ach ja, und selbstgezogene Tomaten, die mein ganzer Stolz sind – und Bohnen gedeihen gerade auch bestens 🙂 Ich liebe das „Gärtnern“ gerade einfach komischerweise total, obwohl das früher NIE mein Fall war.

    Die Pancakes sehen himmlisch aus – und dass Schokosauce so einfach ist, weiß ich auch noch gar nicht so lange (ca. 9 Monate). Seitdem mache ich die immer selbst, ebenso wie Pudding.

    Ich hoffe, du hattest beim Reiten so viel Spaß wie ich vorhin auf meinem Pony 🙂 Bei dem Wetter gibt es nichts besseres als einen Sattel unterm Hintern, finde ich.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.