What I Ate Wednesday #34

Oder auch what I Ate in Leipzig. Naja zumindest zum Teil. Vieles habe ich einfach nicht fotografiert, weil ich das im Restaurant, je nachdem mit wem man unterwegs ist, doch noch irgendwie komisch finde ;). Lecker war einiges davon, man hat es mal wieder geschafft mir ein vegetarisches Gericht vor zu schlagen, dass man vegan reichen könnte und im Endeffekt hatte ich einen Haufen Sahne mit Gemüse drin… ich weiß echt nicht, was daran so schwer ist… insbesondere in der Preisklasse, die wir da hatten… aber hey, es gab auch sehr gute Momente!

Als ich noch zu Hause war gab es Austernpilze im Angebot, also warum nicht? Ich finde die sehen total aus wie Hühnchen…

Leckere Pancakes mit Schoki drin müssten zur Abwechslung auch nochmal sein. Es hat sich mehr als gelohnt!

Am Abend vor Abfahrt nach Leipzig gab es mal wieder Tomatenrisotto, dazu Hummus. Beides alleine ist ja schon toll, aber zusammen noch viel besser!

Am ersten Abend waren wir Thai Food essen. Sehr sehr lecker und sehr viel Veganes zur Auswahl. Ich hatte veganes Rindfleisch zu Reis und Gemüse. War wirklich sehr lecker!

Den Quinoa Snack habe ich beim Shoppen am Samstag Nachmittag entdeckt . Fand ich auch recht interessant.

Das Highlight gab es Montag Abend als wir es endlich in eine Sushibar geschafft haben (Shiki Sushibar). Alles sah extrem toll aus und hat sich soooo gut geschmeckt. Zur Vorspeise hatte ich einen leckeren Algensalat…

Und im Anschluss einen veganen Sushiteller mit Acocado und grünem Spargel. Sehr lecker! Aber leider sehr wenig. Die anderen haben sich zu zweit einen 3-4 mal so großen Teller für nur den doppelten Preis geteilt. Aber der Geschmack und die Atmosphäre waren den Preis auf jeden Fall wert!

Als ich endlich wieder zu Hause war (9 Uhr losgefahren, 17 Uhr endlich zu Hause), gab es Nudeln mit Hefekäsesauce und Quorn Filet. Ich bin ja total begeistert, dass es von Quorn nun auch vegane Produkte gibt!

Jetzt gibt es allerdings erst einmal wieder Fruktoseverzicht… das Restaurantessen war doch etwas viel. Den Mittwoch habe ich Gott sei Dank frei und kann mich wieder etwas einpendeln 🙂

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Immer wieder mittwochs… mein Reader platzt zwar und die Zeit ist knapp, aber dein Post muss eben sein 😉

    Ich muss ja ehrlich sagen, dass es mir in Restaurants leichter fällt, das Essen zu knipsen, als wenn ich bei Freunden oder Familie mitesse… denn meist bekommt man da ja alles extra schick angerichtet, sodass man das gern festhalten will 😉
    Dass du allerdings wieder einen vegetarischen Gericht zum Opfer gefallen bist, ist echt ärgerlich. Veganes Essen sollte meiner Meinung nach inzwischen Standard sein: Ein-2 Gerichte vegetarisch und die gleiche Menge mindestens auch für glutenfrei, laktosefrei und vegan, finde ich. Ansonsten ist ein Restaurant eindach nicht mehr gesellschaftstauglich…

    Deine Pilze, um die ich dich beneide, sehen wirklich wie Fleisch aus 😀
    Risotto dagegen ist irgendwie nicht so mein Fall, das esse ich nur im Notfall.

    Dafür sieht das Thai-Zeug echt genial aus… solches Zeug mag ich ja!!! Wie hat der Quinoa-Snack geschmeckt? Irgendwie klingt das schon interessant… aber wahrscheinlich auch kostspielig wie viele gesundere Snackvarianten, oder?

    Sushi und ALgen zählen ja zu den Sachen, die gern alle anderen essen können… das ist einfach nicht mein Geschmack.

    Mit deiner Fructoseintoleranz das tut mir immer so leid… und währenddessen mampfe ich dann meist auch noch Obst in Mengen 😉

    Liebe Grüße

    1. Also ich fand den Quinoa Snack eigentlich sehr lecker. Er war nicht ganz so salzig wie Chips und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass in der Tüte total viel drin war. 🙂 den Preis weiß ich leider nicht mehr, glaube es war um die 1,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.