What I Ate Wednesday #42

Happy Wednesday und hoffentlich einen schönen Feiertag, sofern ihr denn ein Bundesland erwischt habt, das heute frei hat. Ich jedenfalls habe, NRW sei Dank, heute frei 😉

Meine Kürbissuppe, die ich vor 2 Wochen gemacht habe ist teils immer noch eingefroren in der Truhe. Immer mal wieder taue ich mir eine kleine Portion auf und schwups, habe ich ein Abendessen.

Generell bin ich derzeit ein wirklicher Fan von Vorkochen. So auch die Nudeln mit Broccolisauce. Allerdings habe ich gelernt, Nudeln nicht ganz durch zu kochen, da sie nachher beim Auftauen wirklich sehr matschig werden.

Avocado… damit habe ich in letzter Zeit sehr oft Pech. Ständig werden sie total schnell matschig und schimmelig von innen.

Der Herbst ist jetzt richtig angekommen. Und damit meine ich nicht den schönen goldenen Herbst, sondern eher den kalten November, den Übergang zum Winter. Die Blätter sind schon alle abgefallen, größtenteils sind die Bäume kahl und es wird langsam wirklich kalt. Da braucht man immer mal wieder einen leckeren warmen Kakao oder Tee.

 

Meine Freundin aus der Heimat war das Wochenende wieder zu Besuch und es gab daher auch mal wieder Brötchen zum Frühstück. Ich bin ja irgendwie skeptisch. Mal mag ich sie gerne, mal mag ich sie so garnicht.

Auf der Halloween Party am Samstag bei einer Freundin gab es vieles verschiedenes. Zum Beispiel die in Blätterteig gewickelten Mumien-Jalapenos.

Oder aber Würstchen (vegane).

Und so sahen wir aus.

Als Testlauf für Dienstag Abend eine Gruselpizza mit aufgetautem Teig. Sehr lecker und ich find sie ist auch sonst ganz gut gelungen 😀

Dienstag Morgen noch schnell einmal Milchreis. Den hatte ich lang nicht mehr. Mit etwas Acai Pulver und Chiasamen für den „Schimmeleffekt“, den man auf dem Bild jedoch nicht ganz so erkennt. 😉

 

Habt einen tollen Mittwoch ob frei oder nicht!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.