What I ate Wednesday #7

Schweppes, gerade war es noch Sonntag, schon ist es wieder Mittwoch. Wie die Zeit fliegt. Gott sei Dank, habe ich am Sonntag schon für den Mittwoch fotografiert, denn es ist Dienstag Abend 21:30 und mir fällt gerade ein, dass ein Blogpost ansteht ;).

In dem Sinne kurz und knapp mein Sonntag:

Frühstück:

Da es nicht unbedingt ein schnelles Frühstück sein musste, hatte ich ausreichend Zeit um Milchreis zu machen. Warmer Milchreis ist einfach das Beste, das es gibt, finde ich ;). Während der vor sich hin geköchelt hat, habe ich die Zeit genutzt um mal wieder ein paar Blogs zu lesen.

Mittag

Zu Mittag habe ich mir ein paar leine Pizzaschnecken, gefüllt mit Spinat und dazu ein wenig Humus gemacht. Interessant fand ich, dass die Menge Teig als Pizzaschnecken viel mehr wirkte, als wenn ich daraus eine Pizza gemacht hätte. Habe nämlich insgesamt nur 100g benutzt, normalerweise nehme ich so um die 150-200 für eine Pizza.

Nachmittag

Ich war am Sonntag doch recht süß unterwegs und so gab es am Nachmittag eine Waffel. Auch hier wieder total schnell und einfach. 50g Mehl zusammen mit etwas Vanille, Stevia, Backpulver und Wasser vermischt. Rein ins Waffeleisen und fertig. Darauf hatte ich etwas Reissirup und Zimt.

Abend

Ich hatte tatsächlich am Abend noch einiges an Kalorien über, wodurch ich noch zwei Brötchen (übrig geblieben vom Besuch einer Freundin) mit Humus gegessen habe, während mein richtiges Essen im Ofen war. Eigentlich esse ich fast nie Brötchen, aber so gelegentlich finde ich sie ganz lecker.

Der eigentliche Hauptgang bestand aus leckeren fettfreien Rosmarinpommes und etwas Restspinat. Der Humus war bis dahin leider leer 🙁

Nacht

Nacht ist zwar jetzt nicht ganz der richtige Ausdruck, aber bevor ich schlafen gegangen bin, habe ich noch einen leckeren Kakao getrunken. Die Wärme macht doch schön müde.

 

Habt einen tollen Mittwoch! 🙂

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Hach – wie schön, dass man sich dieses Jahr so auf deine Postreihe verlassen kann. What I Ate Wadnesday kann ich nach einem blöden Arbeitstag nämlich bestens brauchen 😉

    Warmer Milchreis klingt echt mega lecker (und ich sehe da doch auch Zimt, oder? Der macht alles IMMER besser ;)). Leider esse ich ja keinen Milchreis, weil es den nicht aus vollem Korn gibt – und ich auch keine Milch im Anbruch habe normalerweise, da ich die allein nicht aufgebraucht bekomme. Allein leben hat auch Nachteile…

    Pizzaschnecken mit Spinat klingen sehr lecker! Machst du den Teig auch immer nur aus normalem Mehl, etwas Hefe und ein bisschen Öl und Salz?

    Ach Mensch – ich will auch ein Waffeleisen!!!

    Brötchen gibt es bei mir auch sehr selten… meist gibt es da auch kaum Vollkornsorten zur Auswahl und die TK Packungen sind zu größ für mein Tiefkühlfach – und wer isst schon 6-8 Brötchen auf einmal? Da bleibe ich dann liebe bei Brot, Reiswaffeln und so 😉

    Die Pommes sehen toll aus – muss es bei mir bald auch mal wieder geben! Hast du die nur geschnitten und gewürzt oder wieder vorgekocht und mit Mehl behandelt?

    Liebe Grüße

    1. Mein Pizzateig besteht immer aus irgend einem Mehl, etwas Hefe und Wasser. 🙂 Öl tue ich meistens gar keins rein, da habe ich meist etwas in der Tomatensauce drin, das reicht mir dann 🙂
      Die Pommes sind wie immer, also gekocht, Mehl, Backofen. Und dann habe ich statt nur Salz oder Pommesgewürz diesmal noch etwas Paprikapulver und Rosmarin dran gemacht. Finde das sehr lecker 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.