What I Ate Wednesday – Fertigmahlzeiten

Ihr werdet es nicht glauben, ich habe es mal wieder geschafft. Einen Tag lang. Alles brav fotografiert (bis auf die Cashew Kerne), tja da merkt man mal wieder, dass man nicht immer aufmerksam ist, wenn man zwischendurch mal schnell in die Tüte greift und ein paar Nüsse heraus holt ;).

Nach dem Aufstehen habe ich erstmal ein Glas Wasser getrunken. Mein Frühstück habe ich derzeit immer noch auf der Arbeit.

thumb_IMG_7942_1024

Derzeit packe ich am Abend vorher immer ein paar gefrorenen Himbeeren drauf. Die tauen dann über Nacht schön auf. Ich sehe ja immer recht viele, die gefrorene Beeren essen. Überhaupt nicht mein Fall. Alles was noch kälter ist als Kühlschrank ist nur in seltenen Fällen meins 😉 Dazu aber immer ein wenig Zimt. Yummmmy.

thumb_IMG_7964_1024 thumb_IMG_7963_1024

Diesmal hat auch mein Brot einen Platz im Fotoalbum meines Handys erhalten. Es gab wie immer Eiweißbrot von Aldi mit Tomaten-Kräuter Aufstrich, dazu etwas Kresse, was ich momentan wirklich super lecker finde.

thumb_IMG_7962_1024

Zu Mittag einen Bulger Salat von Edeka. Ich bin mein selbst mitgebrachtes Essen derzeit ein wenig leid. Hatte erst überlegt einen Wrap zu machen, aber da rohes Gemüse inkl. Salat derzeit nicht so gut verträglich ist, habe ich mich dann doch für einen Fertigsalat entschieden. Viel zu wenig war’s aber super lecker. Ich liebe den!

thumb_IMG_7947_1024

Nachdem ich nach der Arbeit kurz noch bei Edeka war, gab es gleich mehrere Snacks. Zum einen einen Natur-Schuko-Riegel. Er war okay, aber dafür, dass er nur okay war, viel zu teuer.

thumb_IMG_7946_1024

Und ich war so glücklich als ich endlich diesen Albre Quarkersatz gefunden habe. Überall auf Instagram habe ich ihn immer gesehen und jetzt endlich auch mal gefunden. Die Konsistenz ist absolut perfekt. Genau, wirklich genauso wie der normale Früchtequark, wie man ihn mit Milch im Supermarkt bekommt. Geschmacklich auch top! Der wird sicher nochmal gekauft.

 thumb_IMG_7948_1024

Aller guten Dinge sind drei, daher noch einen Shake. Da ich Training am Abend hatte und beim Abendessen sowieso Eiweiß zu mir nehme, habe ich den Zwischendurch als Snack genommen. Diesmal mit Kakaopulver und etwas Zucker. Schmeckt mir glaub ich noch besser als die Variante mit Beeren.

thumb_IMG_7953_1024

Nach dem Training, bei dem ich Dank Zerrung beim Turnen nur Hilfestellung geben konnte (wenigstens Aufwärmen und Zirkeltraining war drin 😉 ), gab es Mediterranes Pfannengemüse. Dazu ein veggie Grillsteak von Aldi mit etwas Asia-Süß-Sauer Soße.

Und ein paar Cashews während dem Aufwärmen. Kochen kann man das ja nicht nennen ;).

Nicht mein bester Tag, aber ungesund war er auch nicht. 🙂

Falls jemand Ideen für Mittagessen hat, die möglichst wenig Rohkost beinhalten und vegan sind : hinterlasst sie mir in den Kommentaren 😉 Ich brauche so dringend mal was Neues!

Screen Shot 2016-01-08 at 20.40.15

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Wie wäre es mit einem Kartoffelsalat zum Mittagessen? Ich nehme oft auch einfach gekochte Kartoffeln mit und esse nur Eier dazu… aber das ist natürlich nicht vegan 😉
    Ansonsten mag ich auch gern Griespudding im Marmeladenglas… aber das geht natürlich nur, wenn man was süßes essen mag 😉
    Dein Pfannengemüse sieht richtig lecker aus! Ich bin echt ein großer Fan von Gemüse aus der Bratpfanne 🙂
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.